logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.03.2007 | Nutzungsausfallentschädigung

Nutzungsausfallentschädigung auch für gewerbliches Kfz

Das OLG Stuttgart wendet die pauschalen Beträge für Nutzungsausfallentschädigung auf gewerblich genutzte Fahrzeuge an. Voraussetzung: Das Fahrzeug darf nicht unmittelbar zur Gewinnerzielung eingesetzt sein. Es ging um ein Fahrzeug des Inhabers eines Dentallabors. Anders als zum Beispiel bei einem Taxi oder bei einem Lkw, dessen täglich „eingefahrene“ Umsätze bezifferbar sind, ist bei solchen Autos der „Ertrag“ nicht in Zahlen fassbar (Urteil vom 12.7.2006, Az: 3 U 62/06; Abruf-Nr. 070658). 

Beachten Sie: Das Urteil ist auf die Situation des unfallbeschädigten Vorführwagens oder aller anderen autohaus- und werkstatteigenen Fahrzeuge übertragbar. In gleichem Sinne haben bereits die OLG Düsseldorf und Schleswig entschieden (Ausgabe 9/2006, Seite 13).  

Unser Service: Einen Textbaustein dazu finden Sie nachfolgend unter „weitere Dokumente“. 

Quelle: Ausgabe 03 / 2007 | Seite 1 | ID 98041