Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
22859 Treffer für »13-48-2010-1-9-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

21.09.2021 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Umsatzsteuer und Versicherungsteuer

Garantiezusagen von Kfz-Händlern: Auf viele Berater und Händler wartet Neuland!

Viele Unternehmer, insbesondere in der Kfz-Branche, gewähren beim Verkauf von Waren Händlergarantien. Oftmals werden lediglich Versicherungen vermittelt, doch gerade bei Kfz-Händlern sind vielfach Eigengarantien anzutreffen. Aktuell hat das BMF (11.5.21, 18.6.21, III C 3 - S 7163/19/10001 :001) zu zahlreichen Fragen rund um die Versicherung- und Umsatzsteuer Stellung bezogen. Dies war u. a. erforderlich, weil der BFH im Jahr 2018 entschieden hat, dass die „eigenständige“ Garantiezusage ...  > lesen

21.04.2021 · Nachricht aus Verkehrsrecht aktuell · Elektronisches Gerät im Straßenverkehr

Taschenrechner ist ein elektronisches Gerät

Ein elektronischer Taschenrechner unterfällt als elektronisches Gerät, das der Information dient oder zu dienen bestimmt ist, der Vorschrift des § 23 Abs. 1a S. 1 StVO. So hat der BGH entschieden (16.12.20, 4 StR 526/19, Abruf-Nr. 220709 ). > lesen

26.09.2021 · Fachbeitrag aus Anwalt und Kanzlei · Rechtschreibung – hätten Sie es gewusst? (Teil 7)

Zeichen setzen: das „Multi-Million-Dollar-Komma“

Je komplexer Ihre Satzkonstruktionen sind, desto wichtiger ist die korrekte Zeichensetzung – sonst findet man sich als Leser kaum noch zurecht. Dabei spielt das Komma eine besondere Rolle. Schon bei kurzen Sätzen können sich durch unterschiedlich gesetzte Kommas folgenreiche Bedeutungsverschiebungen ergeben. Auch Binde- und Auslassungsstriche können zu folgenschweren inhaltlichen Verschiebungen führen.  > lesen

17.12.2020 · Fachbeitrag aus Versicherungsvermittlung professionell · Provisionsrückforderungen

Versicherer kommt Anforderungen an die
Nachbearbeitung vor dem LG Fulda nicht nach

Die gesetzlichen Regeln für Provisionsrückforderungen sind streng. Die Anforderungen an den Vortrag des Versicherers, die Nachbearbeitung notleidender Verträge darzulegen, sind somit entsprechend hoch. Ein neuerer Beleg dafür ist ein Urteil des LG Fulda. Dessen praktische Bedeutung erläutert der nachfolgende Beitrag. > lesen

28.09.2021 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Freibetragsnutzung

Steuerbefreiung für Hausrat & Co. – mittelbare Hausratsschenkung als attraktive Gestaltungsoption!

Die effektive Nutzung der Freibeträge des ErbStG ist eine der wichtigen Gestaltungsaufgaben der Nachfolgeplanung. Neben den persönlichen Freibeträgen gemäß § 16 ErbStG stehen hierzu auch die sachlichen Freibeträge nach § 13 ErbStG zur Verfügung. Die Steuerbefreiung für Hausrat und sonstige bewegliche Gegenstände nach § 13 Abs. 1 Nr. 1 ErbStG steht dabei meist weniger im Blickpunkt, eröffnet aber durchaus attraktive Möglichkeiten. Dies gilt insbesondere für die Gestaltungsoption ...  > lesen

28.09.2021 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Vermögensteilung

Familienheim: Begünstigung verlangt keine Erbauseinandersetzung binnen sechs Monaten

Erfolgt die Erbauseinandersetzung nach Ablauf von nahezu drei Jahren seit dem Erbfall, kann noch davon ausgegangen werden, dass die Vermögensteilung im Rahmen der Teilung des Nachlasses erfolgt ist. Die Begünstigungen der § 13 Abs. 1 Nr. 4c, § 13a, § 13b und § 13c ErbStG für den Erwerb eines Kommanditanteils und eines Familienheims durch die Vermögensteilung können daher auf den Miterben übergehen – so das FG Düsseldorf in seiner Entscheidung vom 21.4.21.  > lesen

21.09.2021 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Umwandlungssteuerrecht

Verschmelzung als attraktives Gestaltungsmittel zur Verlustnutzung bei Kapitalgesellschaften

Verfügt eine GmbH über steuerliche Verluste bzw. Verlustvorträge, stellt sich immer die Frage, wie diese steuerlich genutzt werden können. Zeichnet sich ab, dass die Verlust-GmbH ihre Verlustvorträge nicht aus eigener Kraft, also durch künftige Gewinne, verwerten kann, kommt die Verschmelzung einer vorhandenen oder hinzuerworbenen Gewinn-GmbH auf die Verlust-GmbH in Betracht. Neben der Wahl der richtigen Verschmelzungsrichtung müssen noch weitere gesetzliche Einschränkungen der ...  > lesen

28.09.2021 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Gestaltungshinweis

Unternehmensbewertung – zur Anwendung des vereinfachten Ertragswertverfahrens

Das vereinfachte Ertragswertverfahren ist bisher kaum Gegenstand grundsätzlicher Entscheidungen des BFH geworden. Ein Revisionsverfahren gegen ein Urteil des FG Düsseldorf (12.12.18, 4 K 108/18 F) hat dem BFH nun allerdings Gelegenheit gegeben, dessen Anwendungsbereich zu konkretisieren (BFH 2.12.20, II R 5/19, Abruf-Nr. 223508 ). Es ging um die grundsätzliche Frage, in welchem Verhältnis das vereinfachte Ertragswertverfahren zu anderen Bewertungsverfahren steht und unter welchen ... > lesen

14.09.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Unternehmensnachfolge · Erbschaft- und Schenkungsteuer

Beteiligungen an Personengesellschaften: Folgen der Insolvenzeröffnung auf Behaltensregelungen

Bei der Unternehmensnachfolge durch Erbfall oder Schenkung übertragene Beteiligungen an Personengesellschaften unterliegen im Rahmen der erbschaft- oder schenkungsteuerlichen Begünstigungen für Unternehmensvermögen (§§ 13a, 13c oder 28a ErbStG) bestimmten Behaltensregelungen. Der Beitrag zeigt, welche Begünstigungen infrage kommen und welche Behaltensregelungen zu beachten sind. Dabei werden auch die Folgen, die eine – z. B. Corona-bedingte – Eröffnung des Insolvenzverfahrens für ...  > lesen

28.09.2021 · Fachbeitrag aus Chef easy · Bundesarbeitsgericht

Keine Leistungspflicht der Altersversorgung, wenn Beschäftigter bei Jobantritt schon 55 ist

Beschäftigte, die 55 Jahre als sind, können bei Beginn eines Arbeitsverhältnisses von Leistungen der betrieblichen Altersversorgung ausgeschlossen werden – soweit dies eine Versorgungsregelung bestimmt. Diese Höchstaltersgrenze stellt keine ungerechtfertigte Benachteiligung wegen des Alters – und auch nicht wegen des Geschlechts dar, entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG, Urteil vom 21.09.2021 Az. 3 AZR 147/21). > lesen

28.09.2021 · Fachbeitrag aus Steuern sparen professionell · Werbungskosten/Betriebsausgaben

FG München bringt Neues zum Arbeitszimmer bei Lebensgemeinschaften

Befindet sich in einer gemeinschaftlich gemieteten Wohnung ein Arbeitszimmer, das von nur einem Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft genutzt wird, stellt sich die Frage, in welcher Höhe die Kosten abzugsfähig sind. Gute Nachrichten kommen aktuell vom FG München.  > lesen

06.09.2021 · Fachbeitrag aus Steuern sparen professionell · Werbungskosten

Nach BFH-Urteil: Sammelpunktregelung aus-hebeln und von Reisekosten profitieren

Die Sammelpunktregelung ist für Arbeitnehmer äußerst ungünstig, denn sie versagt den Abzug von Fahrtkosten nach Reisekostengrundsätzen. Zum Glück gibt es Möglichkeiten, um die Regelung auszuhebeln. Insbesondere wenn Arbeitgeber und Mitarbeiter an einem Strang ziehen, lassen sich die negativen Folgen oft vermeiden. Eine aktuelle BFH-Entscheidung bietet dazu sogar eine neue – steuerzahlerfreundliche – Option. SSP macht Sie mit dem Sammelpunkt vertraut und zeigt Gestaltungen, mit denen ...  > lesen

14.06.2021 · Fachbeitrag aus Verkehrsrecht aktuell · Unfallschadensregulierung

Hat der Geschädigte eine
Pflicht zur Rechnungsprüfung?

„Man wird den Geschädigten jedenfalls im Grundsatz für verpflichtet halten müssen, die Reparaturrechnung zumindest einer „laienhaften Plausibilitätsprüfung“ zu unterziehen, so wie er dies typischerweise auch tun würde, wenn er die Reparatur von vornherein auf eigene Kosten in Auftrag gegeben hätte“. Auf Aussagen wie diese des AG Leverkusen (30.9.20, 26 C 266/20, juris) stößt man neuerdings in einer Vielzahl von Entscheidungen – in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen, ...  > lesen

15.06.2021 · Fachbeitrag aus Verkehrsrecht aktuell · Unfallschadensregulierung

OLG Düsseldorf: Nutzungsausfallentschädigung bei älterem Pkw

Das OLG Düsseldorf hat den Anspruch des Geschädigten auf Ersatz seines Nutzungsausfallschadens (Tabellenentschädigung) mit folgendem Leitsatz begrenzt:  > lesen

15.06.2021 · Fachbeitrag aus Verkehrsrecht aktuell · Unfallschadensregulierung

Mietwagenkosten:
Herabstufung aus Altersgründen?

In der Rechtsprechung der Instanzgerichte ist nach wie vor umstritten, ob allein wegen hohen Alters des Unfallfahrzeugs eine Herabstufung um eine Mietwagenklasse zu erfolgen hat. Ab zehn Jahren „Ja“, sagt eine Berufungskammer des LG Freiburg/Breisgau (18.3.21, 3 S 98/20, Abruf-Nr. 222824 ).  > lesen

12345