logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

30.05.2017 · Fachbeitrag · Grenzüberschreitende Steuerberatung

Zurückweisung einer im EU-Ausland niedergelassenen Steuerberatungsgesellschaft

| In der Entscheidung des EuGH vom 17.12.15 ging es um die Frage, welche Qualifikationen eine im EU-Ausland niedergelassene Steuerberatungsgesellschaft aufweisen muss, damit sie vor deutschen Finanzbehörden auftreten kann (EuGH 17.12.15, C-342/14, Rs. X-Steuerberatungsgesellschaft; s. auch Wilke PIStB 16, 30). Im Nachgang hat der BFH insgesamt sechs Urteile veröffentlicht: Das Urteil in dem unmittelbar der Entscheidung des EuGH zugrunde liegenden Verfahren (BFH 19.10.16, II R 44/12, BFH/NV 17, 170) sowie fünf weitere Urteile vom 18.1.17 (BFH 18.1.17, II R 3/14, BFH/NV 17, 619; II R 5/14; BFH/NV 17, 620; II R 6/14, BFH/NV 17, 621; II R 48/14, BFH/NV 17, 622 und II R 33/16, BFH/NV 17, 633). |