Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Frankreich

    Einführung einer Quellensteuer auf Dividenden in Planung

    | Frankreich plant die Einführung einer Steuer auf Dividenden ab diesem Sommer. Die neue Abgabe von 3 % auf Ausschüttungen der Unternehmen sollen dem Staat jährlich zusätzlich 800 Mio. EUR einbringen, verlautete es aus Regierungskreisen. Davon betroffen sind Dividenden und vergleichbare Gewinnausschüttungen von Gesellschaften, die in Frankreich körperschaftsteuerpflichtig sind. |

     

    Nach den neuesten Entwicklungen soll die Dividendensteuer unabhängig von einer Mindestbeteiligungsquote anfallen. Ob die erhobene Dividendensteuer ggf. in Deutschland auf eine Steuerschuld des Dividendenempfängers angerechnet werden kann, ist fraglich, da Schuldner der Dividendensteuer die ausschüttende Gesellschaft sein soll.

     

    Achtung | Die Quellensteuer wird auf Dividenden französischer Unternehmen, die selbst Körperschaftssteuersubjekt sind, erhoben. Damit fällt wie bisher keine Quellensteuer auf Ausschüttungen französischer Investmentfonds an, da diese nicht selbst körperschaftsteuerpflichtig sind.

     

    Die neue Dividendensteuer von 3 % soll erstmals auf Dividenden erhoben werden, die nach der Veröffentlichung des Gesetzes gezahlt werden. Wann diese erfolgt, ist derzeit noch unklar. Das französische Parlament wird voraussichtlich noch im Juli 2012 über die Einführung der neuen Quellensteuer abstimmen.

    Quelle: Ausgabe 08 / 2012 | Seite 197 | ID 34691890

    Karrierechancen

    Zu TaxTalents