logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Kieferorthopädie

Zahnkorrektur mittels Alignern: Achten Sie auf wirtschaftliche Abrechnung!

von Isabel Baumann, Mülsen, praxiskonzept-baumann.de

| Schienen zur Korrektur der Zahnstellung erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Egal ob es sich dabei beispielsweise um Clear-Aligner, Invisalign oder Hinz-Aligner handelt ‒ mit dieser Art von Schienen können kleinere Zahnfehlstellungen ohne großen kosmetischen Aufwand korrigiert werden. Die GOZ bietet allerdings nur unzureichende Abrechnungsmöglichkeiten. Dieser Praxisfall erläutert, worauf bei der Abrechnung von Alignern zu achten ist. |

Praxisfall Alignertherapie

Bei einem Patienten werden die nach vestibulär gekippten und in sich gedrehten Zähne 13, 12 (um 35 Grad) mittels Aligner ohne Attachment umgeformt. Die Korrektur soll ca. 2,5 mm betragen.

 

  • Behandlungsablauf
Datum
Zahn
Leistung
GOZ

04.01.

Eingehende Untersuchung

0010

Beratung: Patient möchte über Möglichkeiten der kieferorthopädischen Behandlung aufgeklärt werden. Er wird über Voruntersuchungen sowie die Therapiemöglichkeiten informiert.

Ä1

06.01.

Aufstellen eines Heil- und Kostenplans (HKP) für die Voruntersuchungen und KFO-Planungsunterlagen

0040

Panoramaschichtaufnahme

Ä5004

Aufnahme des Schädels (Röntgen Schädelübersicht)

Ä5090

Zuschlag zur digitalen Radiografie

Ä5298

OK/UK

Abformung, Bissnahme für das Erstellen von Modellen

0060 + Mat.

Fotos inklusive diagnostischer Auswertung

2 x 6000

12.01.

OK/UK

Modellanalyse (Planungsmodelle bei Behandlungsbeginn)

6010

Untersuchung des Gesichtsschädels, zeichnerisch-rechnerische Methode

6020

Aufstellung des Kostenplans für die Alignertherapie

0040

18.01.

Umfangreiche Beratung nach Auswertung der diagnostischen Unterlagen und Modelle, Dauer 25 Minuten

Ä3

Patient wünscht Alignertherapie

28.01.

OK

Umformung eines Kiefers einschließlich Retention einfachen Umfangs (Abschlag)

6030

OK

Abformung mit individuellem Löffel zur Herstellung der Aligner-Schienen (ungünstige Zahnbogenform)

5170

Approximale Schmelzreduktion durch Strippen oder Slicen je Zahn

§ 6 Abs. 1

03.02.

OK

Eingliederung der ersten Aligner-Schiene