logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Prothetik

BARMER-Zahnreport 2019: weniger Versorgungen, höhere Ausgaben

| Von 2014 bis 2017 ist der Anteil der Versicherten ab 20 Jahren, die mit Brücken, Kronen oder Prothesen versorgt wurden, um 8 Prozent gesunken. Auch die Zahl der Fälle sank von 5,31 Mio. auf 4,96 Mio. Gleichzeitig stiegen die Ausgaben für Zahnersatz. Das geht aus dem BARMER-Zahnreport 2019 hervor. Für die Erhebung wurden 7,25 Mio. BARMER-Versicherte befragt. Ihre Daten wurden auf die Bundesbevölkerung hochgerechnet. |

 

Von 2012 bis 2017 stiegen die Ausgaben für Regelversorgungen um 11,3 Prozent, für gleichartige Versorgungen um 16,5 Prozent und für andersartige Versorgungen um mehr als 11 Prozent. Der Großteil der Ausgaben entfiel im Jahr 2017 mit 4,3 Mrd. Euro auf gleichartige Versorgungen, gefolgt von Regelversorgungen mit 2,37 Mrd. Euro und andersartigen Versorgungen mit 1,28 Mrd. Euro. Pro neu versorgten Versicherten gaben die gesetzlichen Krankenkassen ca. 1.524 Euro aus. Als Eigenanteil zahlten Patienten durchschnittlich 879 Euro.

Quelle: Ausgabe 07 / 2019 | Seite 1 | ID 45972732