logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen
Leserforum
Unsteril gewordenes Implantat abrechnen?
Frage: "Mit dem Wegfall der Lagerhaltungskosten für Implantate ist eine neue Situation entstanden. Bisher haben wir im Falle, dass ein Implantat während des Operierens unsteril wurde oder zu einer anderen Art bzw. Größe gewechselt werden musste, trotzdem nur ein Implantat berechnet, weil dies unseres Erachtens mit einem Aufschlag von 20 Prozent auf alle Teile doch abgedeckt war. Kann ich nun bei 0 Prozent Aufschlag dann auch ein verbrauchtes, aber nicht incorporiertes Implantat in Rechnung stellen?"
Antwort: Das nicht verwendete Implantat kann nicht berechnet werden. Sowohl die Wahl der Größe eines Implantats als auch das "Unsterilwerden" fällt in den Verantwortungsbereich des behandelnden Zahnarztes. Erkennt der Zahnarzt während der Behandlung, dass ein anderes Implantat verwendet werden muss, so trägt er die Kosten des unbrauchbar gewordenen Implantats selbst.
Quelle: Privatliquidation aktuell - Ausgabe 10/2004, Seite 14
Quelle: Ausgabe 10 / 2004 | Seite 14 | ID 104985