logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Einkommensteuer

Schenkweise Übertragung einer Mietimmobilie: Das sollte ertragsteuerlich beachtet werden!

von Dipl.-Finw. (FH) Karl-Heinz Günther, Übach-Palenberg

| Die Übertragung eines vermieteten Grundstücks in Vorwegnahme der Erbfolge ist in der Besteuerungspraxis häufig anzutreffen. Der potenzielle Erblasser will damit das Grundstück noch zu Lebzeiten auf einen oder mehrere Abkömmlinge übertragen und diesen Vorgang noch selbst aktiv gestalten. Hier gibt es aber einige ertragsteuerliche Spielregeln zu beachten, damit die Übertragung nicht zur Steuerfalle wird. |

1. Mögliche Fallgruppen

Bei derartigen Grundstücksübertragungen ist zunächst zwischen mehreren möglichen Fallgruppen zu unterscheiden:

 

  • Die Grundstücksübertragung auf das Kind erfolgt in vollem Umfang unentgeltlich, d. h. ohne jegliche Gegenleistung.