logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

23.07.2018 · Erledigtes Verfahren · EStG § 39d Abs 3 S 4 · I R 49/16

Doppelbesteuerung, Besteuerungsrecht, Versorgungsbezüge, Kassenstaatsprinzip, Ansässigkeit, Vertrauensschutz, Lohnsteuerabzug

Letzte Änderung: 23. Juli 2018, 10:15 Uhr, Aufgenommen: 21. Oktober 2016, 12:15 Uhr

Erfolgt die Besteuerung des einem deutschen Staatsangehörigen und ehemaligen Beamten, der am Tag des Austauschs der Ratifizierungsurkunden zum DBA-Ungarn (30. Dezember 2011) in Ungarn wohnhaft bzw. ansässig war, vom deutschen Staat ausbezahlten Ruhegehalts aufgrund der Vertrauensschutzregelung in Art. 17 Abs. 2 Halbsatz 2 i.V.m. Art. 18 Abs. 2 DBA-Ungarn nicht nach dem Kassenstaatsprinzip, sondern folgt das Besteuerungsrecht der Ansässigkeit bzw. dem Wohnsitz?

Gericht: Bundesfinanzhof

Aktenzeichen: I R 49/16

Vorinstanz: Finanzgericht Köln 24.5.2016 1 K 1796/13

Normen: EStG § 39d Abs 3 S 4, EStG § 39b Abs 6, DBA HUN Art 17 Abs 2 Halbs 2, DBA HUN Art 18 Abs 2

Erledigt durch: Urteil vom 24.01.2018, unbegründet.

Rechtsmittelführer: Verwaltung