Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 22.10.2019 · Anhängiges Verfahren · GrEStG § 9 Abs 1 Nr 1 · II R 36/19

    Grunderwerbsteuer, Bemessungsgrundlage, Land- und forstwirtschaftlicher Betrieb

    Letzte Änderung: 22. Oktober 2019, 17:17 Uhr, Aufgenommen: 22. Oktober 2019, 12:30 Uhr

    Bemessungsgrundlage der GrESt beim Erwerb von Waldflächen durch einen forstwirtschaftlichen Betrieb - Nutzbäume als wesentlicher Bestandteil oder Scheinbestandteil:Gehört Aufwuchs als wesentlicher Bestandteil zum Grundstück und ist damit Teil der Bemessungsgrundlage für die Ermittlung der Grunderwerbsteuer?

    Gericht: Bundesfinanzhof

    Aktenzeichen: II R 36/19

    Vorinstanz: Finanzgericht Düsseldorf 16.05.2019 7 K 3217/18 GE

    Normen: GrEStG § 9 Abs 1 Nr 1, BGB § 94, BGB § 95

    Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger