logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Betriebsausgaben

BFH-Musterprozess zur Behandlung von Werbegeschenken

| Dürfen die Kosten als „Werbeaufwendungen“ verbucht werden, wenn das Unternehmen Kunden und Geschäftspartnern einen hochwertigen Kalender mit Firmenlogo schenkt? Oder sind die Ausgaben als Geschenke zu verbuchen? (FG Baden-Württemberg 12.4.16, 6 K 2005/11, Rev. BFH I R 38/16, Einspruchsmuster) |

 

Das FG-Baden-Württemberg ist der Auffassung, dass hier steuerlich betrachtet „Geschenke“ vorliegen. Diese müssen getrennt von den übrigen Betriebsausgaben aufgezeichnet bzw. verbucht werden (§ 4 Abs. 7 EStG). Ist diese Voraussetzung nicht erfüllt, ist der Betriebsausgabenabzug selbst dann verloren, wenn die Aufwendungen für ein Werbegeschenk pro Empfänger und Jahr netto weniger als 35 EUR betragen.

Quelle: ID 44149827