logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

11.02.2021 · Fachbeitrag · Werberecht

Werbung für ärztliche Fernbehandlung darf nicht zu allgemein sein

| Allgemeine Werbung für ärztliche Fernbehandlungen, die dem Adressaten verspricht, dass die gesamte ärztliche Versorgung via App stattfindet, verstößt gegen das Heilmittelwerbegesetz (HWG) (Oberlandesgericht [OLG] München, Urteil vom 09.07.2020, Az. 6 U 5180/19). Da das HWG für alle Werbungtreibenden gilt, sind auch Chefärzte betroffen: Wenn z. B. Chefärzte allgemeine Werbung ihrer Klinik für Fernbehandlungen unterstützen, haften auch sie für den Verstoß gegen das HWG. Dies kann zivilrechtliche wie berufsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. |