logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

11.06.2019 · Fachbeitrag · Haftungsrecht

Tritt das Risiko „häufig“ oder nur „vereinzelt“ auf? – Aktuelle Rechtsprechung zur Aufklärung

| In Arzthaftungsprozessen steht oft der genaue Wortlaut von Aufklärungsgesprächen auf dem Prüfstand. Bezeichnet der aufklärende Arzt das Risiko etwa einer bestimmten Komplikation bei einer OP als nur „selten“ oder „gelegentlich“, ist dies etwas anderes als „häufig“. Doch wie weit darf die sachgerechte Beruhigung des Patienten gehen? Und wo beginnt die rechtlich unzulässige Verharmlosung? Aktuelle Urteile zeigen, dass die Häufigkeitsdefinitionen des Medical Dictionary for Regulatory Activities (MedDRA), die in Medikamentenbeipackzetteln Verwendung finden, keine rechtlich bindende Grundlage für Aufklärungsbögen oder Aufklärungsgespräche bilden. |