logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

27.01.2017 · Fachbeitrag · Computernavigation

Anatomische Vorausberechnung einen Tag vor Wirbelsäulen-OP ist separat berechnungsfähig

| Bei Patienten mit erheblich veränderten anatomischen Verhältnissen der Wirbelsäule kann eine Fixierung der Wirbelsäule mittels Pedikelschrauben geboten sein. In diesen Fällen dürfen Operateure anatomische Vorausberechnungen, die sie einen Tag vor dem Eingriff durchgeführt haben, neben der Leistung für die Wirbelsäulenfixation nach Nr. 2562 GOÄ analog abrechnen. Das hat das Landgericht (LG) Wiesbaden am 18.05.2016 entschieden (Az. 5 O 113/13). Diese Entscheidung ist eine Klarstellung zum Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 21.01.2010 (Az. III ZR 147/09). |