Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Qualitätsmanagement

    Nutzen von Patientenbefragungen für das QM von Kliniken

    von Dr. Steffen Silbermannn und Dipl. Oec. Frank Opitz, M+M Management + Marketing Consulting GmbH, Kassel, www.m-plus-m.de

    | Erfahrungen der Patienten mit ihrem Krankenhausaufenthalt werden auch in Deutschland zunehmend häufiger erhoben und systematisch ausgewertet. Erfasst wird dabei ‒ neben der patientenbezogenen Ergebnisqualität sowie der Patientenzufriedenheit ‒ häufig auch die wahrgenommene Prozessqualität. Aber inwieweit werden die Ergebnisse dieser Patientenbefragungen auch genutzt und wo liegt der Mehrwert solcher Erhebungen für die Kliniken? Dies wollte die folgende Forschungsstudie der M+M Management + Marketing Consulting GmbH klären. Online befragt wurden insgesamt 73 Klinik-/Krankenhausleiter, Chefärzte und QM-Verantwortliche, u. a. zum Einsatz und Nutzen von Patientenbefragungen in ihrer Klinik. |

    Kliniken stehen Patientenbefragungen positiv gegenüber ...

    Grundsätzlich gibt es eine positive Einstellung in den Kliniken gegenüber dem Thema Befragungen als Instrument des Qualitätsmanagements. So sehen 76 Prozent in Befragungen ein gutes Instrument, um Meinungen, Einstellungen, Wünsche und Probleme systematisch zu ermitteln, und 72 Prozent sind der Auffassung, dass Befragungen dazu beitragen, die Anforderungen und die Ansatzpunkte für wirkungsvolle Verbesserungen zu ermitteln.

     

    Entsprechend viele Kliniken nutzen daher Patientenbefragungen zur Qualitätssicherung. Insgesamt 79,5 Prozent führen Patientenbefragungen durch, davon die deutlich überwiegende Mehrheit kontinuierlich bzw. im Zeitverlauf von ein bis zwei Jahren (siehe Abb.).