Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Interview

    „Familienfreundlichkeit geht nicht ohne Kreativität!“

    | Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für junge Ärztinnen und Ärzte entscheidend. Sie machen die Wahl ihres Arbeitgebers auch von dessen Familienfreundlichkeit abhängig. Aber welches Krankenhaus hat schon einen eigenen Kindergarten? Wie sollen auf den Stationen flexible Arbeitszeiten realisiert werden? In der St. Barbara-Klinik Hamm funktioniert es. Darüber berichtet Dr. Rainer Löb, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin (AINS), im Gespräch mit Ursula Katthöfer (textwiese.com). |

     

    Frage: Was tun Sie, um Ärztinnen und Ärzten einen familienfreundlichen Arbeitsplatz zu bieten?

     

    Antwort: Das muss gar nicht so viel sein. Der Schlüssel ist, miteinander zu sprechen und jeden Einzelnen zu fragen, welche Bedürfnisse er hat. Dann muss man sich von der Idee freimachen, dass alle Mütter nur zwischen acht und zwölf Uhr Zeit haben. Stattdessen ist Flexibilität entscheidend. Voraussetzung ist, dass das gesamte Team die flexible Arbeitszeitgestaltung mitträgt.