logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Geldwäsche-Prävention im Autohaus

So erfüllen Kfz-Händler ihre Pflichten nach dem Geldwäschegesetz

von Tanja Brüggemann, Geschäftsführerin und Rechtsanwalt Andreas Glotz, Geschäftsführer Deutsche Gesellschaft für Geldwäsche-Prävention mbH, und Doktorand Yannick Scholz, Köln

| „In Relation zur Größe der Branche und zur hohen Anzahl der GwG-Verpflichteten aus diesem Bereich (Anm. der Redaktion: der Kfz-Branche) scheint es ein großes Dunkelfeld zu geben.“ Dieser Satz aus dem Jahresbericht 2015 der Financial Intelligence Unit (FIU) des Bundeskriminalamts (BKA) sollte aufhorchen lassen: Mehr Kontrollen dürften die Folge sein. Daher: Wappnen Sie sich für den nicht nur für den Kontrollfall. Installieren Sie in Ihrem Betrieb ein funktionierendes System zur Geldwäsche-Prävention. Erfahren Sie nachfolgend, worauf es ankommt. |

Die Aufsichtsbehörden vor der Tür: So verhalten Sie sich im Kontrollfall richtig

Die Zahl der Geldwäschekontrollen bei Kfz-Händlern steigt. Üblich ist: Die Aufsichtsbehörden bitten zunächst um Auskunft über die installierten Maßnahmen zur Geldwäsche-Prävention und Terrorismusfinanzierung nach dem Geldwäschegesetz. Später schauen sie bei „Vor-Ort-Kontrollen“ im Autohaus vorbei. Erfahren Sie, wie Sie sich in diesen „Kontrollfällen“ am besten verhalten, um drohende Bußgeldzahlungen zu vermeiden. Weiterlesen ...

So verhalten Sie sich als Kfz-Händler bei Maßnahmen der Strafverfolgungsbehörden richtig

Klingeln Beamte des Landeskriminalamts an Ihrer Autohaustür, spricht vieles dafür: Es geht um Geldwäsche - und Sie sollen eine Aussage tätigen. Im günstigen Fall als Zeuge, im schlechten Fall als Beschuldigter. Erfahren Sie anhand eines typischen Falls, wie Ihr Autohaus in diese Situation geraten kann und wie Sie sich in einem solchen Fall am besten verhalten. Weiterlesen ...

Diese Sanktionen drohen bei Verstößen gegen Pflichten des Geldwäschegesetzes

Verstöße gegen das Geldwäschegesetz sind kein Kavaliersdelikt. Im Gegenteil: Sie werden heftig sanktioniert. Es drohen Bußgelder, Geld- und sogar Haftstrafen. Erfahren Sie nachfolgend anhand eines Praxisfalls, was im Einzelnen auf Ihr Autohaus und Sie persönlich als Kfz-Händler bzw. Geschäftsführer eines Autohauses zukommen kann. Weiterlesen ...

 

Geldwäschebeauftragter - darum braucht Ihr Kfz-Betrieb einen solchen

Warum und wann braucht Ihr Autohaus einen Geldwäschebeauftragen? Was macht der? Wie ist seine Position im Autohaus? Wie agiert er nach außen? Lesen Sie nachfolgend die Antworten auf diese Fragen. Weiterlesen ...

Die Gefährdungsanalyse - das zentrale Instrument der Geldwäsche-Prävention im Autohaus

Die zentralste Aufgabe eines Geldwäschebeauftragten ist es, die Gefährdungsanalyse (GFA) für Ihr Autohaus anzufertigen und zu aktualisieren. Sie bildet die Grundlage für alle Präventionsprozesse im Unternehmen. Erfahren Sie, wie eine Gefährdungsanalyse aufgebaut sein sollte und was sie enthalten muss. Weiterlesen ...

„Ungewöhnliche Sachverhalte“ im Sinne des Geldwäschegesetzes im Kfz-Handel

Das Geldwäschegesetz verlangt von Ihnen besondere Vorsicht unter anderem bei „jedem Sachverhalt, der als zweifelhaft oder ungewöhnlich anzusehen ist“. Was darunter genau zu verstehen ist, gibt der Gesetzgeber nicht vor. Die Formulierung ist daher eine Art Generalklausel, unter der alles Mögliche zusammengefasst werden kann. Erfahren Sie nachfolgend, welche Sachverhalte Sie stutzig machen sollten. Weiterlesen ...

Die Verdachtsmeldung durch Kfz-Händler: Antworten auf fünf Praxisfragen

Mit der Verdachtsmeldung verfolgt der Gesetzgeber ein zentrales Ziel: „Folge der Spur des Geldes - und erwische die Straftäter bzw. Terroristen“. Der folgende Beitrag beantwortet die Fragen, die sich Ihnen als Kfz-Händler im Umgang mit diesem Instrument stellen werden. Weiterlesen ...

Den richtigen Geldwäschebeauftragten für Ihren Kfz-Betrieb finden und absichern

An der Spitze eines Kfz-Betriebs stehende Personen sollen nicht zum Geldwäschebeauftragten ernannt werden. Andere Personen, die die Position bekleiden könnten, wollen die Aufgabe oft nicht übernehmen. Sie fürchten die damit verbundene Haftung und Reibereien mit Kollegen. Erfahren Sie, wie Sie diesen Mitarbeitern ihre Ängste nehmen und sie durch einen Zusatz im Arbeitsvertrag und eine Versicherung absichern. Weiterlesen ...

Geldwäsche-Prävention und Geldwäscheaufsicht in der Autohaus-Handelsgruppe

Angesichts der zunehmenden Verdichtung des Automobilhandels betreiben Handelsgruppen ihr Geschäft an verschiedenen Standorten. Im Hinblick auf die Geldwäsche-Prävention stellt sich dann die Frage, welche Maßnahmen an den einzelnen Standorten erforderlich sind. Bei der Geldwäscheaufsicht steht die Frage im Raum, welche Behörde(n) zuständig ist (sind). Eine große Rolle spielt dabei, ob die Autohäuser in der Gruppe unselbstständig (zentral) geführt werden oder jedes einzelne selbstständig. Weiterlesen ...

 

Weiterführende Hinweise

  • Muster „Auskunftsersuchen nach § 16 Abs. 3 Geldwäschegesetz“ → Abruf-Nr. 44043640
  • Checkliste „Anhaltspunkte für Geldwäsche und/oder Terrorismusfinanzierung im Kfz-Handel“ → Abruf-Nr. 44711712
Quelle: ID 44703514