logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Wertminderung

Wertminderung auch für gewerblich genutzte Fahrzeuge

| Ein gewerblich genutztes Fahrzeug kann durch einen Unfallschaden eine Wertminderung erleiden. Diesen Standpunkt vertritt auch das AG Hamburg-Altona. |

 

Immer wieder behaupten Versicherer, an gewerblichen genutzten Fahrzeugen entstünde durch den Unfall keine Wertminderung. Dazu das AG wörtlich: „Hinsichtlich der mit der Klage außerdem geltend gemachten Wertminderung in Höhe von … ist dem Gericht ein Grundsatz oder Rechtsprechung, wonach für gewerblich genutzte Fahrzeuge eine Wertminderung nicht in Betracht komme, nicht bekannt.“ (AG Hamburg-Altona, Urteil vom 2.4.2013, Az. 318c C 274/12; Abruf-Nr. 131687; eingesandt von Rechtsanwalt Albrecht Hahne, Hamburg). Damit ist eigentlich alles gesagt.

 

PRAXISHINWEIS | Eine Kontrollüberlegung bestätigt die Richtigkeit dieser Ansicht. Man stelle sich vor: Ein gewerblich genutztes Fahrzeug erleidet einen erheblichen Unfallschaden. Danach wird es repariert. Später hat es einen weiteren Unfall, der zum Totalschaden führt. Nun schreibt der Sachverständige zum Thema Wiederbeschaffungswert: „Das Fahrzeug wurde bewertet wie ein unfallfreies, weil ein Unfall an einem gewerblich genutzten Fahrzeug nicht zu einer Wertminderung führt.“ Es liegt nahe, dass er dann vom Versicherer eines besseren belehrt wird. Die Sachverständigen unter unseren Lesern könnten ja mal ein solches Experiment bei einem Totalschaden eines zuvor bereits einmal verunfallten gewerblich genutzten Fahrzeugs wagen - allerdings nur nach vorheriger Abstimmung mit dem Geschädigten.

 
Quelle: Ausgabe 06 / 2013 | Seite 2 | ID 39756400