logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Reparaturkosten

Verkratzte Streuscheibe: Klarlack darüberpinseln reicht nicht

| Wird die Streuscheibe eines Scheinwerfers bei einem Unfall verkratzt, ist es keine - am Maßstab des Schadenrechts gemessen t- ausreichende Reparatur, die Streuscheibe nur mit einem Klarlack zu überziehen, entschied das AG Stuttgart. |

 

Das AG hat sich sachverständig beraten lassen und bezeichnet den Vorschlag des Versicherers als „abenteuerlich“. Eine weitere Originalität des Urteils ist, dass man darin ablesen kann: Der Versicherer hatte einen Distronicsensor aus dem Schadengutachten herausgestrichen, der gar nicht darin aufgeführt war. Er reklamierte, dass nur der Parctronicsensor beschädigt sei. Aber nur der war im Gutachten aufgeführt (AG Stuttgart, Urteil vom 4.7.2013, Az. 41 C 661/13, Abruf-Nr. 132305; mitgeteilt von Rechtsanwältin Inka Pichler, Wiesbaden).

 

PRAXISHINWEIS | Das Urteil zeigt, dass manche Versicherer in ihrer Kürzungswut mittlerweile die Fakten völlig aus dem Blick verlieren. Das Positive daran ist: Es bietet Ihnen objektive Ansatzpunkte zur Kritik der Vorgehensweise der Versicherer und erhöht Ihre Chancen, Ihre berechtigten Forderungen durchzusetzen.

Quelle: Ausgabe 08 / 2013 | Seite 4 | ID 42230099