logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·Reparaturkosten

Pauschale für Kleinersatzteile ist zu erstatten

| Eine Kleinteilepauschale in Höhe von zwei Prozent der sonstigen Ersatzteilkosten geht schadenrechtlich in Ordnung. Eine detaillierte Abrechnung von Kleinersatzteilen ist wirtschaftlich kaum möglich, argumentierte das AG Lindau (Urteil vom 04.10.2017, Az. 2 C 33/17, Abruf-Nr. 197204, eingesandt von Rechtsanwalt Jürgen Hohl, Langenargen). |

 

Wichtig | Doppelt abrechnen, geht nicht. Wer bis zur letzten Unterlegscheibe alles mit Einzelpreisen abrechnet, kann nicht das Ganze noch einmal pauschaliert aufschlagen. Schadenrechtlich könnte ein Geschädigter das bei genauem Hinsehen auch bemerken.

 

Weiterführende Hinweise

  • Textbaustein 316: Pauschale für Kleinersatzteile ist zu erstatten (H/K) → Abruf-Nr. 34006030
  • Sonderausgabe „Schadenpositionen von A-Z beim Haftpflichtschaden ‒ Alle erkennen und erfolgreich durchsetzen“ → Abruf-Nr. 44953669
Quelle: Ausgabe 11 / 2017 | Seite 1 | ID 44953268