logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Mietwagen

Kein Mietwagen bei zumutbarer Nutzung des Zweitwagens

| Der Geschädigte hat nach Ansicht des LG Düsseldorf keinen Anspruch auf einen Mietwagen, wenn ihm ein Zweitwagen zur Verfügung steht und ihm dessen Nutzung zumutbar ist. |

 

Die Düsseldorfer Entscheidung (Urteil vom 3.3.2011, Az. 2 O 624/09; Abruf-Nr. 120251) ist an sich eine Selbstverständlichkeit. Aber man muss in jedem Fall genauer hinschauen. Denn das gilt nicht schon, wenn ein Zweitwagen zugelassen ist, was festzustellen Versicherern offenbar leicht fällt. Die ent-scheidende Frage aber ist: Ist dem Geschädigten die Nutzung des Zweitwagens auch zumutbar?

  • In der Regel ist es so, dass der Zweitwagen anderen Familienmitgliedern zugeordnet ist. Dann ist es nicht zumutbar, dem jeweiligen Familienmitglied zugunsten des Schädigers ein Auto „wegzunehmen“.
  • Manchmal steht zwar ein Zweitwagen zur freien Verfügung, der kann aber einen bestimmten Nutzungszweck nicht erfüllen. Das kann zum Beispiel ein Thema der Anhängelast sein: Der SUV ist unfallbeschädigt, der Smart kann den Pferdehänger nicht ziehen.
  • Und in seltenen Fällen scheitert der Einsatz des Zweitwagens schlichtweg an seiner fehlenden Alltagstauglichkeit (Morgan plus 8, Oldtimer oder sonstiges Spielzeug).

 

BEACHTEN SIE | Im Düsseldorfer Fall hatte der Versicherer den Zweitwagenbesitz eingewandt und der Geschädigte hat darauf nicht reagiert. Insofern überrascht das Urteil nicht.

Quelle: Ausgabe 02 / 2012 | Seite 5 | ID 31380620