Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
67 Treffer für »13-58-2008-9-15-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

29.05.2024 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Kapitalgesellschaften

Steuerung der Unternehmensnachfolge bei der GmbH durch Einziehungs- und Abtretungsklauseln

Im Gegensatz zu einer Personengesellschaft lässt sich die gezielte Unternehmensnachfolge beim Tode eines GmbH-Gesellschafters nicht durch Nachfolgeklauseln im Gesellschaftsvertrag regeln, da die freie Vererblichkeit von Geschäftsanteilen nach § 15 Abs. 1 GmbHG nicht ausgeschlossen werden kann. Verstirbt ein Gesellschafter, wird die GmbH nicht aufgelöst und die Anteile gehen auf sämtliche Erben über. Damit besteht die Gefahr einer Zersplitterung der Anteile, was vor allem in ...  > lesen

16.04.2024 · Fachbeitrag aus ChefärzteBrief · Wahlleistungsvereinbarung

Diese Anforderungen müssen individuelle Vertretungsvereinbarungen erfüllen

Grundsätzlich verpflichtet eine Wahlleistungsvereinbarung den Wahlarzt zur persönlichen Leistungserbringung. Gleichwohl kann sich der Wahlarzt in bestimmten Fällen vertreten lassen – bei unvorhersehbarer Verhinderung durch seinen ständigen Vertreter, bei vorhersehbarer Verhinderung auf der Basis einer individuellen Vertretervereinbarung (Bundesgerichtshof [BGH], Urteil vom 20.12.2007, Az. III ZR 144/07, CB 01/2008, Seite 1 f.) Die Frage, welche Anforderungen eine individuelle ...  > lesen

18.08.2023 · Fachbeitrag aus Praxis Steuerstrafrecht · Editorial PStR 09/2023

Nach zu feste kommt zu locker

Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach „zu feste“ kommt „zu locker“ oder auch nach „fest“ kommt „lose“; dieser treffende alte Do-it-yourself- Handwerker-Spruch muss dem 6. Strafsenat des BGH in den Sinn gekommen sein, als er über eine Revision gegen ein Urteil des LG Ansbach vom 25.3.21 saß und mit Beschluss vom 13.12.22, 6 StR 95/22, den instanzgerichtlichen Kollegen mit dem gewiss geweiteten Blick auf die bundesweite „HV-Termins-Orga“ mächtig die Leviten las:  > lesen

29.05.2024 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Gesetzesreform

Wachstumschancengesetz: Die „echten“
Neuerungen für die Gestaltungsberatung – Teil 1

Nach langem Hin und Her hat das Wachstumschancengesetz (WChG) nun bekanntlich doch am 27.3.24 das Licht der Welt erblickt (BGBl I 24, Nr. 108). Ein Innovations- und Wachstumsmotor sollte es werden. Nach den vielen Querelen im Gesetzgebungsverfahren ist ein Sammelsurium an gesetzlichen Änderungen übrig geblieben, die in weiten Teilen der Tagespresse nicht als „großer Wurf“gewertet werden. Doch unterschätzen sollte man die Reform nicht, für die proaktive Beratung gibt das Werk schon ...  > lesen

22.05.2024 · Fachbeitrag aus Mietrecht kompakt · Nutzung der Mietsache

Musizieren in der Mietwohnung

Wenn Mieter in ihrer Wohnung musizieren, gibt es schnell Streit mit Nachbarn und dem Vermieter. Das gilt besonders, wenn es sich um laute Instrumente handelt oder ein Mieter aus beruflichen Gründen regelmäßig oder abends spielt. Unter Umständen nimmt der Vermieter den Mieter auf Unterlassung in Anspruch oder spricht sogar die Kündigung aus. Inwieweit er hierzu berechtigt ist, zeigt der folgende Beitrag.  > lesen

29.05.2024 · Fachbeitrag aus Planungsbüro professionell · Büroführung

Investitionen ins Büro: So sparen Sie über die neue degressive AfA und Sonder-AfA Steuern

Wenn Sie in Anlagevermögen (z. B. Pkw oder Büroausstattung) investieren, ergibt sich Ihr Betriebsausgabenabzug erst über die Abschreibung. Das Wachstumschancengesetz (WCG) eröffnet Ihnen hier ab 2024 neue Spielräume, um die Steuerlast nach Ihrer Gewinnsituation zu gestalten. Diese Möglichkeit bieten Ihnen die neue degressive Abschreibung und die verbesserte Sonderabschreibung. PBP zeigt, von welchen Wahlrechten Sie profitieren und wie Sie die Abschreibungen optimal kombinieren.  > lesen

29.05.2024 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · GmbH-Geschäftsführerpensionszusage

Pensionszusage bei Formwechsel einer GmbH in eine PersG: positives Ende einer über 10-jährigen Odyssee

Die Praxis lehrt uns, dass sich Auseinandersetzungen mit der Finanzverwaltung oftmals über Jahre hinziehen können. Gerät man jedoch in einen Konflikt, den die Finanzverwaltung „anzettelt“, weil sie sich intern nicht auf eine einheitliche Handhabung einigen kann, lässt das den Betroffenen zu Recht an der Funktionalität unseres Rechtssystems zweifeln. Insbesondere dann, wenn eine Länderfinanzverwaltung wegen eines „offensichtlich widersprüchlichen“ BMF-Schreibens dem ... > lesen

22.05.2024 · Fachbeitrag aus Mietrecht kompakt · WEG-Novelle

Verwaltungsbeirat: Das hat sich geändert

Im Anschluss an unseren Beitrag aus MK 24, 98 stellen wir im Folgenden u. a. die Funktion des Beirats, die Pflichten der Gemeinschaft ihm gegenüber sowie seine Haftung dar.  > lesen

22.05.2024 · Fachbeitrag aus Mietrecht kompakt · Schönheitsreparaturen

Individualvertragliche Vereinbarung einer Quotenabgeltungsklausel

Fast vier Jahre haben wir nichts zum Thema „Schönheitsreparaturen“ vom BGH gehört, nun gibt es innerhalb weniger Wochen eine zweite Entscheidung (vgl. MK, 24, 87, Abruf-Nr. 240323 ). Eine Quotenabgeltungsklausel ist nach der BGH-Rechtsprechung unwirksam, wenn sie im Rahmen von AGB vereinbart wurde. Das wissen wir seit der (spektakulären) Rechtsprechungsänderung des BGH in 2015 (18.3.15, VIII ZR 242/13). Anders verhält es sich aber, wenn eine Quotenabgeltung individualvertraglich ...  > lesen

06.05.2024 · Fachbeitrag aus Familienrecht kompakt · Eckpunktepapier des BMJV

Betreuungsunterhalt:
Das ändert sich für nicht verheiratete Eltern

Nicht verheiratete Mütter bekommen nach einer Trennung oft weniger Betreuungsunterhalt als geschiedene. Dies soll laut Eckpunktepapier des BMJV vom 25.8.23 vereinheitlicht werden. Dazu im Einzelnen:  > lesen

14.02.2024 · Fachbeitrag aus Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Betriebswirtschaftliche Analyse

Effekte eines mehrstufigen Tarifabschlusses am Beispiel von ver.di

ver.di hat im April 2023 einen außerordentlich komplizierten Tarifvertrag für den Zeitraum 1.1.23 bis 31.12.24 abgeschlossen. Schon die normalen Erhöhungen waren in Festbeträge und prozentuale Komponenten aufgeteilt. Dazu kam eine Reihe von Sonderzahlungen mit einer Gesamthöhe von 3.000 EUR. BBP analysiert die Effekte der unterschiedlichen Lohnerhöhungen.  > lesen

14.02.2024 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Aktuelle Rechtsprechung

Aktuelle Rechtsprechung zu AU,
Entgeltfortzahlung und Krankengeld

Aktuelle Urteile des BAG und des BSG klären wichtige praxisrelevante Fragen zum Beweiswert einer AU als Grundlage der Entgeltfortzahlung und zu den beim Krankengeldbezug geltenden Obliegenheiten. Was ist zu beachten?  > lesen

18.03.2024 · Nachricht aus Einspruch aktuell · Einkommensteuer

Zufluss von Darlehenszinsen bei Prolongation der Fälligkeit des Zinsanspruchs aus einem Gesellschafterdarlehen

In einem Fall, in dem ein nach ursprünglicher Vereinbarung zum 30.12. eines Jahrs fälliges Gesellschafterdarlehen aufgrund anderweitiger Gestaltung unter denselben Partnern hinsichtlich des Darlehensbetrages weggefallen ist und hinsichtlich des zum ursprünglichen Fälligkeitszeitpunkt fällig werdenden Zinsanspruchs des Gläubigers vor Fälligkeit eine Schuldumschaffung vereinbart wird, wonach dem kreditwürdigen Zinsschuldner im überwiegenden Interesse des Zinsgläubigers dieser Betrag als ... > lesen

27.03.2024 · Nachricht aus Einspruch aktuell · Bilanzierung

Rückstellung für Insolvenzverwaltervergütung

Das FG Rheinland-Pfalz (19.9.23, 5 K 1800/19; Rev. BFH III R 35/23, Einspruchsmuster ) hat entschieden, dass vor Abschluss des Insolvenzverfahrens keine Rückstellung für die Insolvenzverwaltervergütung gebildet werden kann. Im Übrigen scheide ein – anteiliger – Betriebsausgabenabzug scheidet ohnehin aus, wenn der Insolvenzschuldner neben betrieblichen auch private Schulden habe. > lesen

18.08.2023 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · FG-Rechtsprechung kompakt

Wichtige Entscheidungen für die Freiberufler-Beratung

In diesem Beitrag haben wir wieder die für die Praxis bedeutsamsten Entscheidungen der Finanzgerichte zusammengestellt und kurz kommentiert. Da die Rechtsentwicklung häufig aufgrund ausstehender Revisions-, Verfassungsgerichts- oder EuGH-Entscheidungen noch nicht abgeschlossen ist, sollten die einzelnen Themen weiter im Auge behalten werden.  > lesen

12345