Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Veranlagung 2011

    Die neue Anlage N-AUS

    von Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH) Caroline Klotzek

    | Erstmals ab dem Veranlagungszeitraum 2011 wird die neue, dreiseitige Anlage N-AUS eingeführt. Diese ist von unbeschränkt Steuerpflichtigen, die im Ausland eine nichtselbstständige Tätigkeit ausgeübt haben, auszufüllen. Dabei ist für jeden ausländischen Staat eine gesonderte Anlage N-AUS abzugeben. Die Anlage N-AUS dient der Ermittlung des steuerfreien Arbeitslohns, der dem Progressionsvorbehalt unterliegt. Die dafür notwendigen Informationen werden nun standardmäßig mittels Anlage N-AUS vom Arbeitnehmer abgefragt. |

     

    PRAXISHINWEIS | Für Grenzgänger nach Frankreich, Österreich, Schweiz muss weiterhin die Anlage N-GRE ausgefüllt werden. Diese steht im Elster-Formular nur für das Bundesland Baden-Württemberg zur Verfügung. Steuerpflichtige Arbeitnehmer aus anderen Bundesländern müssen die Anlage N-GRE weiterhin in Papierform abgeben.

    1. Das Formular

    Die erste Seite der Anlage N-AUS gliedert sich in zwei Abschnitte:

    Karrierechancen

    Zu TaxTalents