logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

22.08.2019 · Fachbeitrag · Das Fürstentum Liechtenstein

Besteuerung von Grenzgängern im Bodenseeraum – Teil 2

| Im Fürstentum Liechtenstein stammen 54 % der Arbeitnehmer aus dem Ausland und daher sind Grenzgänger von hoher Bedeutung für den Wirtschaftsstandort (s. Teil 1, PIStB 19, 224). Gleichzeitig pendeln aber auch mehr als 10 % der liechtensteinischen erwerbstätigen Bevölkerung jeden Tag ins benachbarte Ausland. Der vorliegende Beitrag widmet sich nun im Vergleich zum Musterfall in der letzten Ausgabe der umgekehrten Konstellation: Eine in Liechtenstein unbeschränkt steuerpflichtige Person pendelt nach Lindau (Deutschland), um dort einer unselbstständigen Tätigkeit nachzugehen. Es wird detailliert auf die Besteuerungsfolgen und Deklarationspflichten eingegangen. |