logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

23.04.2020 · Fachbeitrag · Private Veräußerungsgeschäfte

Gewinnbesteuerung bei Veräußerung eines geschenkten Grundstücks

| Wird eine Immobilie verkauft, die der Veräußerer zuvor schenkweise erhalten hat, sind ihm zwar keine eigenen Anschaffungs- oder Herstellungskosten entstanden, gleichwohl kann auch dieser Vorgang zu einer Gewinnbesteuerung nach § 23 EStG führen. Denn § 23 Abs. 1 S. 3 EStG bestimmt bei einem unentgeltlichen Erwerb, dass dem Einzelrechtsnachfolger die Anschaffung oder die Überführung des Wirtschaftsguts in das Privatvermögen durch den Rechtsvorgänger zuzurechnen ist. Zu dieser Thematik hat der BFH (3.9.19, IX R 8/18, Abruf-Nr. 213482 ) jüngst umfangreich Stellung bezogen. |