Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Erledigte Verfahren

    BFH-Leitsatzentscheidungen

    | Der BFH hat diese Woche seine Leitsatzentscheidungen bekannt gegeben. Hingewiesen sei vor allem auf die Verfassungsmäßigkeit der Verlustverrechnungsbeschränkung für Aktienveräußerungsverluste. |

     

    Im Einzelnen:

     

    • Zum Geltungsbereich der Korrekturvorschrift des § 7g Abs. 3 EStG (BFH 25.3.21, VIII R 45/18)

     

    • Unzulässige Klage bei Verwendung eines Falschnamens (BFH 18.2.21, III R 5/19)

     

    • Besteuerung des Einbringungsgewinns II (BFH 18.11.20, I R 25/18)

     

    • Gestaltungsmissbrauch bei Verschmelzung einer „Gewinngesellschaft“ auf eine „Verlustgesellschaft“ (BFH 17.11.20, I R 2/18)

     

    • Verfassungsmäßigkeit der Verlustverrechnungsbeschränkung für Aktienveräußerungsverluste nach § 20 Abs. 6 S. 5 EStG (jetzt § 20 Abs. 6 S. 4 EStG) (BFH 17.11.20, VIII R 11/18)

     

    • Doppelte Besteuerung der gesetzlichen und privaten Altersversorgung (19.5.21, X R 20/19)

     

    • Ermittlung der Höhe des Betrags einer etwaigen doppelten Besteuerung von Altersvorsorgeaufwendungen und Altersbezügen (BFH 19.5.21, X R 33/19)
    Quelle: ID 47450362