logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Erledigte Verfahren

BFH-Leitsatzentscheidungen

| Der BFH hat diese Woche seine Leitsatzentscheidungen bekannt gegeben. Hingewiesen sei vor allem auf die Abziehbarkeit von Aufwendungen für Einrichtungsgegenstände und Hausrat im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung. |

 

Im Einzelnen:

 

  • Keine Gewinnerhöhung durch Aufzinsung des Körperschaftsteuerguthabens nach formwechselnder Umwandlung in eine Personengesellschaft (BFH 28.11.18, I R 56/16)

 

  • Keine Änderung des Antrags nach § 20 Abs. 5 Satz 1 UmwStG 2006 (BFH 19.12.18, I R 1/17)

 

  • Bewertungsrechtlicher Abschlag wegen Abbruchverpflichtung für Gebäude auf fremdem Grund und Boden (BFH 16.1.19, II R 19/16)

 

  • Steuerbegünstigtes Vermögen aufgrund einer Poolvereinbarung bei einer Kapitalgesellschaft (BFH 20.2.19, II R 25/16)

 

  • Teilweise inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 23.1.19, II R 19/16 – Bewertungsrechtlicher Abschlag wegen Abbruchverpflichtung für Gebäude auf fremdem Grund und Boden (BFH 30.1.19, II R 26/17)

 

  • Übergang eines Gewerbeverlustes von einer Kapitalgesellschaft auf eine Personengesellschaft (BFH 17.1.19, III R 35/17)

 

  • Zur Abziehbarkeit von Aufwendungen für Einrichtungsgegenstände und Hausrat im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung (BFH 4.4.19, VI R 18/17)
Quelle: ID 45964322