Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 144 Downloads in GStB Gestaltende Steuerberatung
    Filtern nach Themen
    Filtern nach Art
    Sortieren nach

    30.11.2017 · Musterverträge und -schreiben · Downloads · Kapitalgesellschaft

    Anmeldung der Auflösung der GmbH

    In der Praxis kann es immer wieder notwendig sein, eine alteingesessene GmbH zu beenden, sei es wegen Strukturwandel oder weil die Erben an der Fortführung des Unternehmens kein Interesse haben. Als letzter Ausweg bleibt oft nur die Liquidation der GmbH. Die Anmeldung der Auflösung sollte mit der Anmeldung der Liquidatoren verbunden werden. Ein entsprechender Musterantrag steht zum Download für Sie bereit.  > weiter

    02.11.2017 · Sonderausgaben · Downloads · Alle Steuerzahler

    Checkliste „Steuergestaltung 2017/2018"

    Ob Kassen-Nachschau, die viel diskutierte Verfahrensdokumentation oder Sanierungsgewinne – nie gab es so viele brandheiße Themen, die ständig im Fluss sind und nahezu jeden Mandanten betreffen. Als Steuerberater wird es somit immer schwerer, hier nicht den Überblick zu verlieren und vorausschauend zu beraten. Und passend zum Jahreswechsel kommt mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz zum 1.1.18 noch eine umfassende Reform der betrieblichen Altersvorsorge auf Sie zu. Und das sind nur einige ...  > weiter

    02.08.2017 · Musterverträge und -schreiben · Downloads · Weitere Themen

    Mustervertrag Zuwendungsnießbrauch

     > weiter

    02.08.2017 · Checklisten · Downloads · Weitere Themen

    Anwendung des gesonderten Steuertarifs gemäß § 32d EStG

     > weiter

    02.08.2017 · Checklisten · Downloads · Weitere Themen

    Checkliste Außenprüfung

     > weiter

    07.07.2017 · Checklisten · Downloads · Alle Steuerzahler

    Checkliste „Versäumte Sperrfristen als Haftungsfalle“

    Steuerberater stehen permanent unter dem Druck, für ihre Mandanten durch Steuergestaltungen das beste Ergebnis herauszuholen. Doch bei vielen Steuersparmodellen sind die Vergünstigungen an Sperrfristen geknüpft. Werden diese – oft unbemerkt und erst nach Jahren – verletzt, fallen die Steuervorteile rückwirkend weg. Auf den Mandanten kommen erhebliche Steuernachzahlungen zu und häufig wird er sich an seinem Steuerberater schadlos halten wollen. Diese Checkliste soll als ...  > weiter

    07.07.2017 · Sonderausgaben · Downloads · Alle Steuerzahler

    Versäumte Sperrfristen als Haftungsfalle für den StB - So vermeiden Sie den Super-Gau

    Steuerberater stehen permanent unter dem Druck, für ihre Mandanten durch Steuergestaltungen das beste Ergebnis herauszuholen. Doch bei vielen Steuersparmodellen sind die Vergünstigungen an Sperrfristen geknüpft. Werden diese – oft unbemerkt und erst nach Jahren – verletzt, fallen die Steuervorteile rückwirkend weg. Auf den Mandanten kommen erhebliche Steuernachzahlungen zu und häufig wird er sich an seinem Steuerberater schadlos halten wollen. Damit Sie hier nicht in die ...  > weiter

    06.07.2017 · Musterverträge und -schreiben · Downloads · Kapitalgesellschaft

    Mustervertrag Forderungsabtretung

    Gesellschafter, die ihrer GmbH ein Darlehen gewährt haben, können den Wertverlust ihres Darlehens in der Krise der Gesellschaft nur unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich geltend machen. In diesen Fällen sollte überlegt werden, ob die Forderung zum Beispiel an den Ehepartner oder einen anderen nahen Angehörigen veräußert werden kann. Eine entsprechende Musterformulierung haben wir vorbereitet.  > weiter

    03.11.2016 · Sonderausgaben · Downloads · Alle Steuerzahler

    Checkliste "Steuergestaltung 2016/2017"

    In der rund 70-seitigen "Checkliste Steuergestaltung 2016/2017“ erfahren Sie als Steuerberater, bei welchen Mandaten noch bis zum 31.12.16 Handlungsbedarf besteht und wie Sie auf gesetzliche Neuerungen wie das Erbschaftsteueranpassungsgesetz, die Förderung der Elektromobilität oder das „Gesetz gegen Kassenbetrug“ reagieren müssen. Einen kompakten Überblick über die „Highlights“ der BFH-Rechtsprechung des Jahres 2016 und über wichtige anhängige Verfahren bietet die Checkliste ...  > weiter

    03.05.2016 · Downloads allgemein · Downloads · Kapitalgesellschaft

    Betriebsprüfungsfalle Pensionszusage - So gewinnen Sie das Duell mit dem Fachprüfer (2016)

    Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer stehen in jeder Betriebsprüfung im Fokus. Zurzeit sind hier bundesweit über 200 Fachprüfer im Einsatz. In der Sonderausgabe „Betriebsprüfungsfalle Pensionszusage - So gewinnen Sie das Duell mit dem Fachprüfer" wird anhand von fünf echten Praxisfällen aufgezeigt, wie man im Ernstfall richtig argumentiert.  > weiter

    03.05.2016 · Sonderausgaben · Downloads · Alle Steuerzahler

    Brennpunkt "Vermietung und Verpachtung" - Typische Beratungsschwerpunkte und Gestaltungshinweise (2016)

    Das Thema Vermietung und Verpachtung gehört zu den Kerntätigkeiten in jeder Steuerkanzlei. Denn Grundstücke sind gerade in der Niedrigzinsphase als Einnahmequelle unverzichtbar und werden häufig auch für Gestaltungen unter Angehörigen genutzt. Die Sonderausgabe „Brennpunkt Vermietung und Verpachtung – Typische Beratungsschwerpunkte und Gestaltungshinweise“ gibt einen kompakten Überblick über gängige Gestaltungsmodelle und typische Fehlerquellen in diesem Bereich. Sie erfahren ...  > weiter

    14.04.2016 · Musterverträge und -schreiben · Downloads · Kapitalgesellschaft

    Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag

     > weiter

    14.04.2016 · Musterverträge und -schreiben · Downloads · Kapitalgesellschaft

    Vorstandsdienstvertrag

     > weiter

    04.02.2016 · Musterverträge und -schreiben · Downloads · Kapitalgesellschaft

    Gesellschaftsvertrag einer GmbH

     > weiter

    02.02.2016 · Musterverträge und -schreiben · Downloads · Unternehmer

    Forderungsverzicht - Quotale Besserungsabrede mit Nachverzinsung

    Statt eines unbedingten Verzichts auf seine Forderung kann sich für den Gläubiger die Kombination mit einem Besserungsschein anbieten. Entscheidend ist dabei, den Besserungsfall exakt zu definieren und zu klären, wie zwischenzeitlich mit der Verzinsung zu verfahren ist. Eine quotale Besserungsabrede mit Nachverzinsung bringt hier die Lösung.  > weiter