logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen
788 Downloads in PBP Planungsbüro professionell
Filtern nach Themen
Filtern nach Art
Sortieren nach
12345

11.07.2017 · Musterverträge und -schreiben · Allgemeine Unternehmensführung · Betriebswirtschaft/Controlling

Rückforderung von Bearbeitungsentgelten bei Unternehmerdarlehen

Der BGH hält Gebühren bei Unternehmer-Darlehen für unzulässig. Mit dem folgenden Musterschreiben holen Sie sich Ihre Gebühren von der Bank zurück.  > weiter

06.07.2017 · Downloads allgemein · Objektplanung Gebäude / Innenräume · LPH 8/9

§ 2 Abs. 5 VOB/B: Ablehnung Nachtragsforderung weil Leistung Bestandteil des Hauptvertrags

Es kommt nicht selten vor, dass Nachforderungen von ausführenden Bauunternehmen komplett zurückzuweisen sind. In solchen Fällen geht es nicht um die Höhe der Vergütung sondern darum, ob dem Grunde nach überhaupt ein Vergütungsanspruch besteht.  > weiter

29.06.2017 · Einzelklauseln · Bauphysik, Geotechnik, Vermessung … · Verträge/Honorar/Änderungen

Zusatzhonorar bei Bauzeitverlängerung: So kann eine faire und handhabbare Vereinbarung aussehen

Um ein Zusatzhonorar wegen einer Bauzeitverlängerung durchsetzen zu können, hilft Ihnen die HOAI nicht weiter. Es bedarf einer konkreten vertraglichen Vereinbarung, die sich an der BGH-Rechtsprechung orientieren muss. PBP unterbreitet zwei Vorschläge, die zum Ziel führen.  > weiter

29.06.2017 · Einzelklauseln · Objektplanung Gebäude / Innenräume · Verträge/Honorar/Änderungen

Terminlicher Ablauf von Planung und Bauüberwachung: Vertragsklausel zur wirtschaftlichen Auftragsabwicklung

Eine wirtschaftliche Büroführung ist auch dadurch geprägt, dass Sie Personal so einsetzen, dass Ihr Büro optimal ausgelastet ist. Dieses Ziel wird erschwert, wenn Sie von Auftraggebern gedrängt werden, sich im Vertrag auf die Einhaltung fester Termine für die Planung und Bauüberwachung zu verpflichten. Weil das Risiko groß ist, dass Sie auch für die Folgen unverschuldeter Terminverzögerungen gerade stehen müssen, gibt es nur eine Devise: Lassen Sie sich darauf nicht ein, bestehen Sie ...  > weiter

29.06.2017 · Einzelklauseln · Ingenieurbauwerke/Verkehrsanlagen · Verträge/Honorar/Änderungen

Erfolgshonorar in § 7 Abs. 6 HOAI 2013: So könnte Ihre Vereinbarung aussehen

Die Bonushonorarregelung in § 7 Abs. 6 HOAI 2013 hat unter anderem das Ziel, Planungsbüros den Wettbewerb mit Generalunter- oder -übernehmern zu erleichtern. Und in der Tat: Für die Akquisition kann es in Ausnahmefällen förderlich sein, wenn man eine Honorarerhöhung bei Kostenreduzierungen anbietet. Da Wicht ist es, die Voraussetzungen, die § 7 Abs. 6 HOAI nennt, so zu regeln, dass jeder Partei klar ist, was damit gemeint ist, und dies in eine schriftliche Vereinbarung zu kleiden.  > weiter

29.06.2017 · Einzelklauseln · Objektplanung Gebäude / Innenräume · LPH 1/2

Erstes Baubesprechungsprotokoll: Das bringt eine „Mehrvergütungsklausel“ ausführender Unternehmer

Bauüberwacher dürfen auf der Baustelle eigene Entscheidungen treffen. Handelt es sich um geringfügige Abweichungen vom detailliert ausgearbeiteten LV-Positionstext oder von Detailzeichnungen, bedarf es keiner besonderen Bevollmächtigung durch den Auftraggeber. Das ist seit einer Entscheidung des OLG Hamburg gängige Praxis. PBP empfiehlt, die Entscheidung zu nutzen, und das Procedere für die Vergütung von Änderungen von vornherein klar zu regeln. Konkret: Nehmen Sie in das erste ...  > weiter

21.06.2017 · Download · Objektplanung Gebäude / Innenräume · Verträge/Honorar/Änderungen

Die Siemon-Einzelbewertungstabellen zur HOAI 2013

Die HOAI als Preisrechtsverordnung enthält als kleinste rechnerische Einheit die jeweiligen Leistungsphasen in den Leistungsbildern. Wie schon in vorigen HOAI-Fassungen gibt es auch in der HOAI 2013 eine Reihe von Konstellationen, in denen eine tiefergehende Gliederung notwendig ist. Dann „schlägt die Stunde“ der auch vom BG H anerkannten Siemon-Einzelbewertungstabellen. Lernen Sie die Tabellen und Werte für HOAI 2013-Verträge kennen.  > weiter

21.06.2017 · Download · Technische Ausrüstung · Verträge/Honorar/Änderungen

Teilleistungstabelle für Medizin- und Labortechnik

Die HOAI als Preisrechtsverordnung enthält als kleinste rechnerische Einheit die jeweiligen Leistungsphasen in den Leistungsbildern. Wie schon in vorigen HOAI-Fassungen gibt es auch in der HOAI 2013 eine Reihe von Konstellationen, in denen eine tiefergehende Gliederung notwendig ist. Dann „schlägt die Stunde“ der auch vom BG H anerkannten Siemon-Einzelbewertungstabellen. Lernen Sie die Tabellen und Werte für HOAI 2013-Verträge kennen.  > weiter

02.06.2017 · Download · Allgemeine Unternehmensführung · Betriebswirtschaft/Controlling

Sonderausgabe "Der große Bürosoftware-Check 2017"

Intuitiv, leicht zu bedienen, stationär und mobil anwendbar, mit Schnittstellen nach allen möglichen Seiten, und mit allen Funktionen, die ein Planungsbüro so braucht, und das zu einem guten Preis! Diese Kriterien sollen Büro-Softwareprogramme aus Anwendersicht erfüllen. Schenkt man der Werbung der Hersteller glauben, tun das alle. Aber stimmt das auch? Dagmar Kunick hat im Auftrag von PBP die Produkte von zwölf Marktführern für Sie getestet und das Ergebnis in dieser 20-seitigen ...  > weiter

27.04.2017 · Download · Projektsteuerung · Verträge/Honorar/Änderungen

HOAI 2013: So rechnen Sie Planungsleistungen im Bestand optimal ab

Die HOAI 2013 hat die Honorierung von Planungs- und Überwachungsleistungen im Bestand wieder grundlegend geändert. Es kann nicht mehr nur der Umbauzuschlag abgerechnet werden (wie noch in der HOAI 2009), sondern auch die mitverarbeitete Bausubstanz. Der Verordnungsgeber will damit dafür sorgen, dass Planungsleistungen fürs Bauen im Bestand gegenüber Planungsleistungen für Neubauten honorarmäßig nicht benachteiligt sind. Rechnen Sie deshalb bei HOAI 2013-Verträgen die Honorare ab, die ...  > weiter

27.04.2017 · Download · Technische Ausrüstung · LPH 1/2

Musterhonorarangebot für die Generalplanung eines Gebäudes

Noch bestimmen Direktaufträge die Planungswelt. Aber es mehren sich die Zeichen, dass Auftraggeber erst ein Honorarangebot für Planungsleistungen sehen wollen, bevor sie weiterverhandeln. Auch die Unterschwellenvergabeverordnung für öffentliche Aufträge sieht solche Vergaben im Wettbewerb vor. PBP bereitet Sie auf diese Szenarien vor - mit grundlegenden Beiträgen zu Rahmenbedingungen und Struktur solcher Angebote (PBP 4/2017 und 5/2017) und mit einem Musterhonorarangebot  > weiter

25.04.2017 · Download · Projektsteuerung · LPH 8/9

Beauftragung Besonderer Leistungen der Objektüberwachung

Möchte der Auftraggeber Terminverzögerungen und Mängel sowie diesbezügliche Mehrkosten bei der Ausführung der Bauausführung möglichst gering halten, sollte er auf jeden Fall mehr als nur die Grundleistungen beauftragen. Mit den Grundleistungen lassen sich nämlich nur die „Grundanforderungen“ in der Lph 8 erfüllen. Das Musterschreiben erläutert dem Auftraggeber die rechtlichen Zusammenhänge und mündet in einem Angebot Besonderer Leistungen in der Objektüberwachung.  > weiter

19.04.2017 · Rechentools · Objektplanung Gebäude / Innenräume · Verträge/Honorar/Änderungen

Ermittlung der anrechenbaren Kosten aus mitverarbeiteter Bausubstanz in der HOAI 2013

Die mitverarbeitete Bausubstanz ist bei Planungs- und Bauüberwachungsmaßnahmen im Bestand Bestandteil des Mindestsatzes. Anwendungshinweise dazu finden Sie in der Ausgabe 10/2013 von PPB. Dort wurde auch das Grundprinzip des nachfolgend angebotenen Excel-Tools erläutert. Der große Vorteil des Excel-Tools besteht darin, dass es ermöglicht, anrechenbare Kosten aus mitverarbeiteter Bausubstanz direkt in die "normale" Honorarrechnung zu integrieren.  > weiter

21.03.2017 · Download · Projektsteuerung · LPH 1/2

Leistungsphase 1: Abfrage von Planungsgrundlagen

In der Praxis wird unterschätzt, welche Bedeutung die Lph 1 für die Planungsvertiefung und den Projekterfolg und das Honorar bzw. die Honorarsicherung hat. Wichtig ist daher, die Planungsgrundlagen frühzeitig zu erkunden und zu dokumentieren. Dieses Ziel erreichen Sie, wenn Sie mit den beiden PBP-Musterschreiben agieren (Neubau bzw. Umbau eines Gebäudes) Beide Schreiben sind so aufgebaut, dass Sie diese in das Beratungsgespräch mitnehmen und darauf aufbauend dann gleich das ... > weiter

14.02.2017 · Einzelklauseln · Tragwerksplanung · Verträge/Honorar/Änderungen

Konfliktlösungsklausel im Architekten- und Ingenieurvertrag: So könnte die Ihre aussehen

Der Grundsatz der Vertragsfreiheit ermöglicht es Ihnen, mit Ihrem Vertragspartner die rechtliche Beziehung interessensgerecht zu gestalten. Der Architekten- bzw. Ingenieurvertrag ist dabei die wichtigste juristische Basis dieser Beziehung. Dabei geht es nicht nur darum, dort Ihr fachliches Leistungssoll zu regeln. Es lohnt sich auch, dort Umgangsregeln für Konfliktsituationen zu treffen. Eine übergeordnete Konfliktlösungsklausel könnte wie folgt aussehen.  > weiter

12345