Informationsdienste

Heft, Website, Mobile-App – Sie sind immer und überall top-informiert!

Seminare & Kongresse

Erstklassige Referenten vermitteln Ihnen aktuelles Praxiswissen

Corporate Services

Flexible Lösungen für Ihren Kommunikationserfolg

Die App zum Informationsdienst


Das IWW-Institut bietet Ihnen eine App für Ihr iPhone/iPad sowie für Geräte mit einem Android-Betriebssystem. >> mehr

Informationen über unsere kostenlosen Newsletter


Aktuelle Videos


ABC der Schönheitsreparaturen


BGH-Rechtsprechung zu Schönheitsreparaturen
>>> Google Play
>>> iTunes

Schadensfälle von A-Z


Die Rechtsprechungsdatenbank zum Versicherungsrecht
>>> Google Play
>>> iTunes

Der GOZ-Trainer


Der GOZ-Trainer – Spielerisch mehr Sicherheit im Umgang mit der GOZ 2012
>>> Google Play
>>> iTunes

RENOapp


RENOapp – Alles was die ReNo braucht
>>> Google Play
>>> iTunes

ABC der Mietminderungsquoten


Mängel ABC – Mietminderungsquoten in die App gebracht
>>> Google Play
>>> iTunes
 

06.03.2015 | Steuergestaltung

Gestaltungsalternativen zur steueroptimierten Praxisübergabe an die nächste Generation (Teil 1)

In welcher Form sollte der Inhaber seine Zahnarztpraxis am besten an seine Kinder übertragen? Teil 1 dieser Serie erörtert, wie Sie bei der Wahl der richtigen Gestaltungsform die etwaige steuerliche Belastung mit der Sicherstellung einer angemessenen Versorgung des Praxisübergebers sinnvoll gegeneinander abwägen. Teil 2 zeigt die verschiedenen Alternativen der Praxisübertragung an die Kinder anhand eines Beispiels.

Fachbeitrag weiterlesen

06.03.2015 | Darlegungslast

Intensität des Bestreitens wächst mit Substanziierung des Vortrags

Im Rahmen des Zugewinnausgleichs trifft die Ehegatten grundsätzlich die Obliegenheit, eine schlüssig behauptete illoyale Vermögensminderung substanziiert zu bestreiten. Unterbleibt dies, sind die behaupteten Tatsachen als zugestanden anzusehen.

Fachbeitrag weiterlesen

05.03.2015 | Vereinsmanagement

Unfall auf Weg zum Sport: Auch Nichtmitglied hat Ersatzanspruch

Nichtmitglieder, die bei Tätigkeiten für den Verein zu Schaden kommen, haben ohne Verschulden des Vereins keinen Schadenersatzanspruch. Aus dem Auftragsverhältnis kann sich aber ein Anspruch auf Aufwandsersatz ergeben, entschied jetzt das OLG Celle.

Fachbeitrag weiterlesen

05.03.2015 | Werbungskosten

Dienstzimmer eines Försters unbeschränkt steuerlich absetzbar

Ein Förster, der im überwiegenden Interesse seines Arbeitgebers ein Dienstzimmer in seinem Wohnhaus unterhält, kann die entsprechenden Kosten in vollem Umfang von der Steuer absetzen. Die Abzugsbeschränkung für häusliche Arbeitszimmer greift hier nicht. Das hat das FG Köln rechtskräftig entschieden.

Fachbeitrag weiterlesen

05.03.2015 | Arzthaftungsprozess

Prozessuale Folgen eines
groben Behandlungsfehlers

Ein Zahnarzt, den ein Patient mit Zahnbeschwerden im Oberkieferfrontbereich aufsucht, handelt grob fehlerhaft, wenn er diesen zur Befunderhebung nur röntgt und eine Vitalitäts- und Perkussionsprüfung der schmerzenden Zähne versäumt (OLG Hamm 8.11.13, 26 U 51/13, Abruf-Nr. 140368 ).

Fachbeitrag weiterlesen

04.03.2015 | Werbungskosten

Dienstzimmer eines Försters unbeschränkt steuerlich absetzbar

Ein Förster, der im überwiegenden Interesse seines Arbeitgebers ein Dienstzimmer in seinem Wohnhaus unterhält, kann die entsprechenden Kosten in vollem Umfang von der Steuer absetzen. Die Abzugsbeschränkung für häusliche Arbeitszimmer greift hier nicht. Das hat das FG Köln rechtskräftig entschieden.

Fachbeitrag weiterlesen

04.03.2015 | Bilanzierung

Ertragsteuerliche Behandlung von Mietereinbauten:Die richtige Vorgehensweise ist das A und O

Mieter führen häufig Umbaumaßnahmen durch, um die angemieteten Räumlichkeiten den eigenen betrieblichen Bedürfnissen anzupassen. Die ertragsteuerliche Behandlung ist mitunter alles andere als einfach. Der Beitrag verdeutlicht die richtige Systematik bei der Behandlung von Mietereinbauten und schließt mit einem praktischen Prüfungsschema.

Fachbeitrag weiterlesen

04.03.2015 | Vertragsarztrecht

Planungsbereichsübergreifender Erwerb einer Arztpraxis durch MVZ ist zulässig

Mit Beschluss vom 28. Januar 2015 (Az. S 18 KA 253/14 ER, Abruf-Nr. 143939 ) hat das Sozialgericht (SG) Dresden den planungsbereichsübergreifenden Erwerb einer Praxis durch ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) gebilligt. Die für den „vertragsarztrechtlichen Vollzug“ nötige Gründung einer Zweigpraxis in einem anderen Planungsbereich als dem des MVZ-Vertragsarztsitzes und die dortige Anstellung eines Arztes seien zulässig.

Fachbeitrag weiterlesen

04.03.2015 | Fristen

Besser einmal mehr als einmal zu wenig gefragt

Geht auf einen Fristverlängerungsantrag keine gerichtliche Mitteilung ein, muss sich der Prozessbevollmächtigte rechtzeitig über das wirkliche Ende der Frist – gegebenenfalls durch Rückfrage bei Gericht – Gewissheit verschaffen.

Fachbeitrag weiterlesen

03.03.2015 | Fortbildung

Neues Online-Seminar: Abrechnung der Implantologie und Suprakonstruktion konkret

Das IWW Institut bietet unter dem Titel „Abrechnung kompakt: Update 2015“ eine Online-Seminar-Reihe an. Nach dem erfolgreichen Start am 23. Januar befasst sich die Referentin Erika Reitz-Scheunemann, Fachexpertin für die Dentalbranche, am 15. April 2015 von 14 bis 16 Uhr mit dem Thema „Abrechnung der Implantologie und Suprakonstruktion konkret“.

Fachbeitrag weiterlesen

03.03.2015 | Fortbildung

Online-Seminar: Abrechnung der Implantologie und Suprakonstruktion konkret

Das IWW Institut bietet unter dem Titel „Abrechnung kompakt: Update 2015“ eine Online-Seminar-Reihe an. Nach dem erfolgreichen Start am 23. Januar befasst sich die Referentin Erika Reitz-Scheunemann, Fachexpertin in der Dentalbranche, am 15. April 2015 von 14 bis 16 Uhr mit dem Thema „Abrechnung der Implantologie und Suprakonstruktion konkret“.

Fachbeitrag weiterlesen