Informationsdienste

Heft, Website, Mobile-App – Sie sind immer und überall top-informiert!

Seminare & Kongresse

Erstklassige Referenten vermitteln Ihnen aktuelles Praxiswissen

Corporate Services

Flexible Lösungen für Ihren Kommunikationserfolg

Die App zum Informationsdienst


Das IWW-Institut bietet Ihnen eine App für Ihr iPhone/iPad sowie für Geräte mit einem Android-Betriebssystem. >> mehr

Informationen über unsere kostenlosen Newsletter


Aktuelle Videos


ABC der Schönheitsreparaturen


BGH-Rechtsprechung zu Schönheitsreparaturen
>>> Google Play
>>> iTunes

Schadensfälle von A-Z


Die Rechtsprechungsdatenbank zum Versicherungsrecht
>>> Google Play
>>> iTunes

Der GOZ-Trainer


Der GOZ-Trainer – Spielerisch mehr Sicherheit im Umgang mit der GOZ 2012
>>> Google Play
>>> iTunes

RENOapp


RENOapp – Alles was die ReNo braucht
>>> Google Play
>>> iTunes

ABC der Mietminderungsquoten


Mängel ABC – Mietminderungsquoten in die App gebracht
>>> Google Play
>>> iTunes
 

31.03.2015 | Fortbildung

Online-Seminar: Abrechnung der Implantologie und Suprakonstruktion konkret

Das IWW Institut bietet unter dem Titel „Abrechnung kompakt: Update 2015“ eine Online-Seminar-Reihe an. Nach dem erfolgreichen Start am 23. Januar befasst sich die Referentin Erika Reitz-Scheunemann, Fachexpertin für die Dentalbranche, am 15. April 2015 von 14 bis 16 Uhr mit dem Thema „Abrechnung der Implantologie und Suprakonstruktion konkret“.

Fachbeitrag weiterlesen

31.03.2015 | Abrechnungsorganisation

So vermeiden Sie Honorarverluste: Auf der
Suche nach den vergessenen Leistungen

Vor jeder Quartalsabrechnung stellt sich die Frage, wie man vorgeht, damit keine erbrachten Leistungen vergessen werden. In den meisten Fällen ist die Verwaltungshelferin nicht bei der Behandlung anwesend, sodass eine „Kontrolle“ der Eintragungen schwierig sein kann. Mittels diverser „Checklisten“ und guter Dokumentation lassen sich jedoch vergessene Leistungen aufspüren. Der Einsatz der praxiseigenen Zahnarzt-Software ist das Mittel der Wahl. Damit können Leistungslisten erstellt oder Filter eingesetzt werden.

Fachbeitrag weiterlesen

31.03.2015 | Testament

Anfechtung der in einem gemeinschaftlichen
Testament getroffenen eigenen Verfügungen

Die Verfügungen des verstorbenen Ehegatten bleiben wirksam, wenn er sie in gleicher Weise getroffen hätte, wenn die angefochtene Verfügung des anderen Ehegatten von vornherein nur den Inhalt gehabt hätte, den sie nach der Anfechtung hat (OLG München 10.2.15, 31 Wx 427/14, Abruf-Nr. 144134 ).

Fachbeitrag weiterlesen

31.03.2015 | Beschwer

Wie ist der Wert der Löschung von Emails zu bemessen?

Die Beschwer einer zur Unterlassung verurteilten Partei richtet sich danach, wie sich das ausgesprochene Verbot zu ihrem Nachteil auswirkt.

Fachbeitrag weiterlesen

30.03.2015 | Privatliquidation

GOZ-Kommentar der BZÄK erneut aktualisiert
– die wichtigsten Änderungen und Hintergründe

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hat am 3. März 2015 über ihren GOZ-Informationsletter mitgeteilt, dass eine neue Fassung des Kommentars zur GOZ vorliegt. Nachfolgend werden die wichtigsten Änderungen aufgeführt sowie die Hintergründe und Auswirkungen dargestellt.

Fachbeitrag weiterlesen

30.03.2015 | Werbungskosten

Darf Finanzamt Kosten für öffentliche Verkehrsmittel kürzen?

Ein Leser fragt: Für einen Mandanten habe ich für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeit Werbungskosten für Monatsmarken öffentlicher Verkehrsmittel in Höhe von 1.308 Euro beantragt. Das Finanzamt hat den Werbungskostenabzug um 20 Prozent gekürzt, weil die Fahrkarten auch privat genutzt werden können. Ist das Finanzamt im Recht?

Fachbeitrag weiterlesen

30.03.2015 | Zwischenruf

PPP: „Spenden“ als „Abzugsposten“
von einem städtischen Zuschuss?

Die Finanzierung gemeinnütziger und öffentlicher Aufgaben wird angesichts der Situation am Kapitalmarkt, der steigenden Kosten und der zunehmenden Aufgaben immer schwieriger. Partnerschaften zwischen öffentlicher Hand und dem Privatsektor können da ein probater Weg sein, Neudeutsch = (PPP) Public Private Partnership. Dabei gibt es viele Aspekte zu beachten. Einen will ich hier anhand eines typisierten Falls beleuchten.

Fachbeitrag weiterlesen

30.03.2015 | Umsatzsteuer

Steuerfreie Heilbehandlung durch
Privatkrankenhäuser

Der BFH hat entschieden, dass Behandlungsleistungen von Privatkrankenhäusern unabhängig von sozialversicherungsrechtlichen Zulassungen umsatzsteuerfrei sein können (23.10.14, V R 20/14, Abruf-Nr. 175145 ). Die Entscheidung ist ein Weg in die richtige Richtung, hätte aber für die Praxis klarer sein können.

Fachbeitrag weiterlesen

30.03.2015 | Beweisrecht

Zeugenbeweis richtig antreten

Der Antritt des Zeugenbeweises unter Bezug auf den „zuständigen Mitarbeiter“ ist unbeachtlich, wenn die Beweisperson nicht namentlich benannt wird.

Fachbeitrag weiterlesen

30.03.2015 | Patienten-Information

Mitmachen und fit bleiben: Forschungsprojekt „MoveMyDay“

Wie können Menschen am besten per Smartphone-App zu mehr Bewegung motiviert werden? Die Universität Duisburg-Essen führt zurzeit ein Forschungsprojekt zur Entwicklung der perfekten Schrittzähler-App durch, bei dem jeder kostenlos mitmachen kann.

Fachbeitrag weiterlesen

30.03.2015 | Rentner

Hinzuverdienstgrenzen und Freibeträge für Hinterbliebenenrenten

Zum 1. Juli werden die Renten etwas angehoben. Damit erhöhen sich auch geringfügig die Hinzuverdienstgrenzen für Rentner, bis zu denen keine Rentenkürzung eintritt, sowie die Freibeträge für Hinterbliebenenrenten.

Fachbeitrag weiterlesen