logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww

„Ich zeige Ihnen, wie Sie als Gläubigervertreter noch besser zugreifen!“

Dieter Schüll

Referenten-Portrait

IWW-Webinare Vollstreckungsrecht

Gläubiger erfolgreich vertreten

Ob Rechtsanwalt oder Inkassodienstleister: Als Praktiker in der Zwangsvollstreckung müssen Sie für Gläubiger das Optimum herausholen. Das Webinar liefert Ihnen das Rüstzeug dazu. Unser Experte Dieter Schüll stellt Ihnen einmal im Quartal innovative Zugriffsmöglichkeiten und Kosten-Nutzen-optimierte Pfändungswege vor – praxisgerecht aufbereitet in nur 2 Stunden am PC.

Nächster Live-Termin

Q2/2020: Der Tod des Schuldners ist nicht das Ende der Vollstreckung

Dieter Schüll

Themen

  • Pfändungsmöglichkeiten gegenüber Miterben, Testamentsvollstrecker oder Nachlassverwalter
  • Immobiliarvollstreckung in das Eigentum der Erbengemeinschaft
  • Fortsetzung der Zwangsvollstreckung gem. § 779 ZPO in den Nachlass
  • Möglichkeit der Titulierung einer Schuldnerforderungen gegen die Erben
  • Ausblick auf das Gesetz zur Ausweitung der Auskunftsrechte der Gerichtsvollzieher

Webinar

Live-Webinar
21.04.2020
13:00 — 15:00 Uhr

120,00 € zzgl. USt.

Jetzt buchen

Termin passt nicht? Kein Problem. Melden Sie sich trotzdem an und nutzen Sie die Aufzeichnung als Video-Schulung einzeln oder im Team.

Webinar-Reihe

Wissen in Serie

Sie möchten die Nase vorn behalten und immer auf dem neuesten Stand sein? Dann buchen Sie am besten gleich die Webinar-Reihe (4 Termine in 12 Monaten). Ihre Vorteile: Sie müssen sich um nichts kümmern und sparen bis zu 80,00 € im Jahr gegenüber der Einzelbuchung!

Webinar

Live-Termine:
21.04.2020, 07.07.2020, 13.10.2020, 12.01.2021

396,00 € zzgl. USt.

Weiter zum Abo

Sind Sie an einem Termin verhindert? Kein Problem, Sie erhalten nach jedem Webinar eine Video-Aufzeichnung.

Aufzeichnungen

Q1/2020: Pfändungsfreigrenzen erneut angehoben: Das müssen Sie jetzt tun!

Dieter Schüll

Themen

  • Klageverfahren auf Feststellung einer vorsätzlichen  unerlaubten Handlung (mit Zahlungsanspruch oder isoliert?)
  • Pfändungs-und Überweisungs-
    beschlusses nach § 850f Abs. 2 ZPO: optimale formularmäßige Vorgehensweise
  • Auswirkungen der „Sonder-
    pfändung“  auf den zu ermittelnden Pfändungsbetrag durch den Arbeitgeber auch im Rahmen des § 850a ZPO
  • Auswirkungen einer Forde-
    rungsanmeldung zur Insolvenz-
    tabelle im Rahmen des § 302 InSO und Zwangsvollstreckung nach Erteilung der Restschuldbefreiung
  • Titulierungsmöglichkeit mit Feststellungsklage auf eine vorsätzliche unerlaubte Handlung auch für sog. Neugläubiger während des Insolvenzverfahrens bzw. Wohlverhaltensperiode
  • Vollstreckung in einen Anspruch, der auf eine „Freistellung“ ausgerichtet ist
  • Wesentliche Unterschiedsmerkmal der Vollstreckung bei vertretbarer oder unvertretbarer Handlung

Webinar

Aufzeichnung
vom 14.01.2020
2 Stunden

120,00 € zzgl. USt.

Jetzt ansehen

Nutzen Sie die Aufzeichnung als Video-Schulung einzeln oder im Team.

Q4/2019: Aktuelle Brennpunkte der Zwangsvollstreckung

Dieter Schüll

Themen

  • Sachpfändung eines Fahrrades oder Pedelec/E-Bike
  • Weisungen des Gläubigers an den Gerichtsvollzieher bei einer KFZ-Pfändung
  • Zwangsvollstreckungsmöglichkeiten in das Vermögen einer GbR
  • Zwangssicherungshypothek
    • Eintragung
    • Vollstreckungsmöglichkeit
    • Rangwahrung bei Verkauf und Insolvenz
  • Umsetzung aktueller Rechtsprechung rund um die Vermögensauskunft

Webinar

Aufzeichnung
vom 15.10.2019
2 Stunden

120,00 € zzgl. USt.

Jetzt ansehen

Nutzen Sie die Aufzeichnung als Video-Schulung einzeln oder im Team.

Q3/2019: So setzen Sie Zahlungsansprüche gegen eine GmbH durch

Dieter Schüll

Themen

  • „Verborgene“ Zwangsvollstreckungsmöglichkeiten gegen die GmbH: mehr als nur Standardvollstreckung
  • Pfändung und Verwertung eines Gesellschafteranteils an einer GmbH: Hier liegen die Risiken und Tücken.
  • Vermerk „GmbH unbekannt verzogen“ oder „unbekannt“: Das müssen Sie jetzt tun.
  • Bearbeitung von „Small-Claims Verfahren“ in der Titulierungspraxis: besser als der europäische Zahlungsbefehl?

Webinar

Aufzeichnung
vom 09.07.2019
2 Stunden

120,00 € zzgl. USt.

Jetzt ansehen

Nutzen Sie die Aufzeichnung als Video-Schulung einzeln oder im Team.

Q2/2019: Lohn- und Gehaltspfändung in der Vollstreckungspraxis - mehr als nur Formulare ausfüllen

Dieter Schüll

Themen

  • So kontrollieren Sie, ob der Drittschuldner das Nettoeinkommen des Schuldners unter Berücksichtigung von unpfändbaren oder bedingt pfändbaren Bezügen richtig berechnet hat.
  • Vorpfändungen durch besondere Anträge überholen bzw. mehr bekommen als ein Gläubiger einer Lohnabtretung
  • Mit dem richtigen Antrag auch Nebeneinkommen mit berücksichtigen lassen
  • Fehlervermeidung: Welcher Drittschuldner muss den Pfändungsbetrag abführen?
  • Hierauf ist bei Vorschusszahlungen bzw. Arbeitgeberdarlehn zu achten.
  • Einholung von Drittauskünften gem. 802I ZPO und Umsetzung
  • Rechte des sog. „Neugläubigers“ bezüglich Titulierung und Zwangsvollstreckung während der Insolvenz bzw. Wohlverhaltensperiode

Webinar

Aufzeichnung
vom 16.04.2019
2 Stunden

Kostenloser Test

Jetzt ansehen

Testen Sie die Webinar-Reihe unverbindlich und kostenlos.

Referent

Dieter Schüll

Fachbereichsleitung nationaler und internationaler Forderungseinzug – Zwangsversteigerung – Zwangsverwaltung bei den Rechtsanwälten Kreutzer & Kreuzau, Düsseldorf, erfahrener Referent zum Thema „Zwangsvollstreckung“

Referent

Teilnehmer

Mitarbeiter von Banken und Inkassobüros, Rechtsabteilungen von Unternehmen, Rechtsanwälte, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

150 Minuten live – immer für Sie da

Als Teilnehmer können Sie sich – ohne weitere Kosten – auch außerhalb der Webinare eine fundierte Fachmeinung zu den behandelten Themen einholen.

  • Vertiefungsgespräch mit dem Referenten: Sichern Sie sich einen von 5 Telefonterminen nach jedem Webinar und klären Sie offene Fragen zum Thema persönlich.
  • Anfrage an den Referenten: Stellen Sie Ihre Fragen schriftlich – Sie erhalten zeitnah Antwort.
  • Kollegialer Austausch: Diskutieren Sie Fachfragen über eine gemeinsame Plattform mit den anderen Teilnehmern.
Zu den Webinaren