logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
37944 Treffer für »13-49-2010-2-21-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

21.09.2018 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Geschäftsleitungsbetriebsstätte

Wohnung des Geschäftsführers kann
Betriebsstätte einer Kapitalgesellschaft sein

Die „Geschäftsleitung“ des § 10 AO ist als Anknüpfungspunkt der unbeschränkten Körperschaftsteuerpflicht immer wieder umstritten. Eine „Betriebsstätte“ i. S. d. § 12 AO ist für die beschränkte Körperschaftsteuerpflicht und als Anknüpfungspunkt für die sachliche Gewerbesteuerpflicht wichtig. In DBA-Sachverhalten kommt zusätzlich die Bestimmung des „Ortes der tatsächlichen Geschäftsleitung“ hinzu. Unter dem OECD-MA ist auch diese Grundregel durch eine komplexere ...  > lesen

03.09.2020 · Fachbeitrag aus VereinsBrief · Umsatzsteuer

Fälle aus der Praxis: Wann sind öffentliche
Zuschüsse umsatzsteuerpflichtig?

Sind öffentliche Zuschüsse umsatzsteuerpflichtig? Diese Frage ist für Ihre gemeinnützige Organisation als Empfänger eines Zuschusses von essenzieller Bedeutung. Denn es geht darum, ob Sie 19 bzw. 16 Prozent der Zahlung behalten oder an den Fiskus abführen müssen. Ob der Zuschuss steuerpflichtig ist, hängt wesentlich vom Tätigkeitsbereich Ihrer Einrichtung ab. Erfahren Sie nachfolgend anhand eines Prüfschemas und einer Übersicht über relevante Praxisfälle, welche Zuschüsse ...  > lesen

17.09.2018 · Fachbeitrag aus Praxis Steuerstrafrecht · Festsetzungsverjährung

Ablaufhemmung durch Beginn der Fahndungsprüfung

Nach § 171 Abs. 5 AO i.V. mit § 171 Abs. 4 S. 2 AO sind die angefochtenen Einkommensteuerbescheide 1999 und 2000 innerhalb der Festsetzungsfrist ergangen, da die begonnene Prüfung nicht unmittelbar nach ihrem Beginn für die Dauer von mehr als 6 Monaten unterbrochen wurde.  > lesen

11.09.2018 · Fachbeitrag aus Mandat im Blickpunkt · Löhne und Gehälter

Aktuelles zur Pauschalierung nach § 37b EStG aus Rechtsprechung und Finanzverwaltung

Nach § 37b EStG können Unternehmen die Einkommensteuer auf Sachzuwendungen an Arbeitnehmer oder Nichtarbeitnehmer mit einem Steuersatz von pauschal 30 % (zuzüglich Soli und Kirchensteuer) für den Zuwendungsempfänger übernehmen. Aber nicht sämtliche Zuwendungen sind begünstigt, wie der BFH (21.2.18, VI R 25/16, Abruf-Nr. 200867 ) jetzt in einem Urteil zu Verkaufsförderprogrammen klargestellt hat. Und auch von der Finanzverwaltung gibt es Neues zu § 37b EStG. Grund genug für ein ...  > lesen

26.09.2018 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Abkommensrecht

Besteuerungsrecht bei Drittstaateneinkünften

Das FG Münster hat entschieden, dass für das Besteuerungsrecht bei sogenannten Drittstaateneinkünften die DBA-Regelungen mit dem Quellenstaat (Drittstaat) berücksichtigt werden müssen. Sofern Deutschland hiernach kein Besteuerungsrecht für die betroffenen Einkünfte hat und der Quellenstaat sein Besteuerungsrecht an einen anderen Staat weiterreicht, findet die Rückfallklausel (§ 50d Abs. 9 S. 1 Nr. 2 EStG) keine Anwendung, wenn die Einkünfte im Quellenstaat an sich der beschränkten ...  > lesen

20.09.2018 · Nachricht aus Auto Steuern Recht · Unternehmensführung

7 Fakten: So verhalten sich Endkunden beim Thema Reifen

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) hat die Daten aus dem DAT-Report 2018 im Vorfeld der Radwechselsaison genauer unter die Lupe genommen. Herausgekommen sind 7 Fakten, wie sich Endkunden beim Thema Reifen verhalten: > lesen

21.12.2017 · Nachricht aus Gestaltende Steuerberatung · Einkommensteuer

Das BMF aktualisiert sein Schreiben zu den Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer

Das BMF (6.10.17, IV C 6 - S 2145/07/10002:019) aktualisiert sein bisheriges Schreiben (BMF 2.3.11, IV C 6 - S 2145/07/10002, BStBl 11 I S. 195) zur Abziehbarkeit der Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer. Es geht u.a. auf folgende Fälle ein: die Nutzung des Arbeitszimmers zur Erzielung unterschiedlicher Einkünfte, durch mehrere Steuerpflichtige, zu Ausbildungszwecken, in Zeiten der Nichtbeschäftigung sowie die nicht ganzjährige Nutzung.  > lesen

24.08.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Steuerstrafrecht · Haftung

Die Haftung von Eheleuten
für gemeinsame Steuerschulden

Bei Steuerschulden haften die Ehegatten nach dem Verhältnis der Steuerbeträge, die bei Einzelveranlagung angefallen wären. Das hat das OLG Brandenburg klargestellt.  > lesen

22.09.2020 · Sonderausgaben aus PFB Praxis Freiberufler-Beratung · Downloads · Steuergestaltung

Die BP bei Freiberuflern

Die Sonderausgabe umfasst wichtige Themen, die in Betriebsprüfungen bei Freiberuflern gerade wegen der jüngeren Rechtsprechung auf den Tisch kommen, so z. B. das Herausgabeverlagen des Betriebsprüfers hinsichtlich freiwillig geführter Buchführungsunterlagen bei Einnahme-Überschuss-Rechnung, die Versagung der Tarifbegünstigung des Veräußerungsgewinns bei Praxisverkauf, weil der ehemalige Inhaber weiterarbeitet, die Versagung des Investitionsabzugsbetrags für einen betrieblichen Pkw, weil der Prüfer die Ordnungsmäßigkeit des Fahrtenbuchs verworfen hat und schließlich die Risiken eines häusliche Arbeitszimmers. Die Beiträge zeigen die problematischen Stellen auf und geben – wo möglich – Hinweise für rettende Gestaltungen.  > lesen

14.09.2020 · Downloads allgemein aus AStW Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Downloads · Einspruchshinweise

Einspruchshinweise (Stand 03.09.2020)

Hier finden Sie aktuelle Einspruchshinweise zu anhängigen Verfahren des BFH, die für Steuerberater relevant sind.  > lesen

15.09.2020 · Downloads allgemein aus VA Verkehrsrecht aktuell · Zivilrecht · Unfallschadensrecht

Rechtsprechungsübersicht zur Gesamtlaufleistung von Fahrzeugen

Erfahren Sie, welche Gesamtlaufleistung die Gerichte verschiedenen Fahrzeugtypen zugemessen haben. Die Gesamtlaufleistung eines Fahrzeugs ist ein wichtiger Faktor bei der Berechnung der vom Käufer zu leistenden Nutzungsentschädigung, wenn ein Kfz-Kaufvertrag rückabgewickelt wird.  > lesen

06.08.2020 · Sonderausgaben aus BBP Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Downloads · Unternehmensberatung

BP in der Gastronomie

Unser Mandant führt einen Gastronomiebetrieb. Es handelt sich um einen bargeldintensiven Betrieb, in dem eine Kassennachschau durchgeführt wird. Nachdem der Prüfer Fehler in der Kassenbuchführung findet, geht er zur Betriebsprüfung über. Er hatte schon die Prüfungsanordnung vorbereitet, da der Betrieb eigentlich sowieso zur Betriebsprüfung vorgesehen war und er hätte die Prüfungsanordnung allenfalls stecken lassen, wenn erwartungswidrig die Kasse völlig in Ordnung gewesen wäre und er keine Beanstandungspunkte gefunden hätte. Jetzt aber hat er das Herzstück der Einnahmeerfassung, die Kasse, wegen zahlreicher formeller und materieller Fehler verworfen. Was nun? Die Betriebsprüfung folgt und damit auch die Hinzuschätzungen.  > lesen

26.08.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Abkommenspolitik

Die Betriebsstätte im OECD-Musterabkommen 2017 und im Multilateralen Instrument

Aufgrund des Updates des OECD-Musterabkommen vom November 2017 (OECD-MA) sowie aufgrund des Multilateralen Instruments (MLI), welches sich zurzeit in der Umsetzungsphase in Deutschland befindet, ist die Betriebsstätte wieder stärker in den Fokus gerückt. Nachfolgend soll die Entwicklung bis zu dem heutigen Stand aufgezeigt werden.  > lesen

15.05.2020 · Downloads allgemein aus CE Chef easy · Soziales/Lohn & Gehalt · Vorsorge

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung der Grundrente

Die Grundrente ist als Rentenzuschlag konzipiert – ohne Bedürftigkeitsprüfung (was lange ein Streitthema mit der CDU war). Lesen Sie den vollen Entwurf des Gesetzes. Grundrente erhält nun, wer mindestens 33 Jahre sogenannte „Grundrentenzeiten“ erworben hat. Dazu zählen Zeiten, in denen Renten-Pflichtbeiträge aufgrund einer Beschäftigung, Kindererziehung oder Pflegetätigkeit gezahlt wurden. Das Gesetz ist insgesamt stark umstritten - nicht zuletzt, weil die Steuerfinanzierung auf wackeligen Beinen steht. > lesen

18.06.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Berufsstatistik

Zi-Praxis-Panel – Jahresbericht 2018

Im Dezember 2019 wurde das Zi-Praxis-Panel – Jahresbericht 2018 (für die Berichtsjahre 2014 – 2017) vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (ZI) veröffentlicht. Das Zi-Praxis-Panel hat sich seit seinem ersten Erscheinen im Jahr 2010 als Datengrundlage und Information für die Akteure im Gesundheitswesen bewährt und ist mit seinem wichtigen statistischen Datenmaterial nicht mehr wegzudenken.  > lesen

12345