logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Patienteninformation

Alkohol in Schwangerschaft verändert Gesicht des Babys

| Der Konsum von Alkohol in der Frühschwangerschaft kann sich bereits bei kleinen Mengen auf die Gesichtsform des Kindes auswirken. Das fanden Wissenschaftler aus Melbourne heraus. |

 

Die australischen Forscher nutzten eine spezielle 3D-Kamera, um die Gesichtsformen von 415 einjährigen Kindern zu vergleichen. Sie setzten die Merkmale mit den Angaben der Mütter über den Alkoholkonsum während der Schwangerschaft in Beziehung. Demnach führen schon geringe Mengen von weniger als 70 Gramm Alkohol (entspricht knapp zwei Litern Bier oder einer Flasche Wein) in der Woche zu einem flachen Mittelgesicht, einer kürzeren Nase und einer dünneren Oberlippe. Während der Frühschwangerschaft sind die Auswirkungen des Alkohols besonders deutlich. Je höher der Alkoholkonsum, desto stärker die veränderte Gesichtsform des Babys.

 

Alkoholkonsum während der Schwangerschaft ruft daneben das Fetale Alkoholsyndrom (FAS) hervor, unter dem die betroffenen Kinder lebenslang leiden. Das FAS führt zum Beispiel zu Lernschwächen, Sprach- und Verhaltensstörungen sowie motorischen Defiziten.

 

PRAXISHINWEIS | Diesen Beitrag erhalten Sie als Download-Dokument unter der Abruf-Nr. 44774200.

 

 

Quelle

  • Muggli E. et al.: Association Between Prenatal Alcohol Exposure and Craniofacial Shape of Children at 12 Months of Age. JAMA Pediatrics 2017, online 05.06.2017, doi: 10.1001/jamapediatrics.2017.0778
Quelle: ID 44775850