logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

24.02.2010 | Atopisches Ekzem

Erhöhtes Infektionsrisiko unter Erhaltungstherapie mit Tacrolimus-Salbe

Im Rahmen der Zulassungserweiterung der Protopic®-Salbe mit dem Wirkstoff Tacrolimus zur Erhaltungstherapie bei Patienten mit mittelschwerem bis schwerem atopischen Ekzem und häufigen Exazerbationen weist das Herstellerunternehmen Astellas auf einige Sicherheitsaspekte hin: Zu beachten sei bei zweimal wöchentlicher Anwendung der Salbe ein erhöhtes Risiko für Infektionen (Häufigkeit rund sechs Prozent) und Impetigo der Applikationsstelle (in Studien acht Prozent bei Kindern). Zudem kann die Behandlung mit einem erhöhten Risiko für Herpesvirus-Infektionen (Herpes simplex, Ekzema herpeticatum) verbunden sein. Daten zur Langzeitsicherheit der Erhaltungstherapie über mehr als zwölf Monate wurden bisher nicht erhoben; auch liegen keine Angaben über die Wirkung der Therapie auf das in der Entwicklung befindliche Immunsystem von Kindern vor. Protopic® 0,1% wird für die Anwendung bei Kindern unter 16 Jahre nicht empfohlen. 

 

Quelle

  • Rundschreiben des Unternehmens Astellas vom 8. Februar 2010
Quelle: Ausgabe 03 / 2010 | Seite 20 | ID 133762