logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

28.03.2011 |Altersversorgung

Auszahlung einer bAV wegen Ende des Arbeitsverhältnisses

Die Auszahlung einer „Deckungsrückstellung“ aus einer vom Arbeitgeber abgeschlossenen Direktversicherung, die dem Arbeitnehmer bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses vor Eintritt des Versicherungsfalls (Tod oder Vollendung des 65. Lebensjahrs) zusteht, ist nicht beitragspflichtig in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Das hat das Landessozialgericht (LSG) Hessen entschieden (Urteil vom 18.11.2010, Az: L 1 KR 76/10; Abruf-Nr. 110507).  

Praxishinweis: Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Jetzt ist das Bundessozialgericht am Zug (Az: B 12 KR 1/11 R). 

 

Quelle: Ausgabe 04 / 2011 | Seite 4 | ID 143408