logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·Kfz-Steuer

Kfz-Steuer ist auch bei Dieselfahrverbot in voller Höhe zu zahlen

| Die Kfz-Steuer muss auch bei einem Dieselfahrverbot in voller Höhe gezahlt werden. Mit dieser Entscheidung hat das FG Hamburg die Klage eines Dieselfahrers abgewiesen, dessen Pkw die Emissionsklasse Euro 5 erfüllte. Der Pkw-Halter hatte mit Blick auf die Dieselfahrverbote eine Herabsetzung der Kfz-Steuer begehrt. |

 

Ein Hamburger Autofahrer wollte dem Dieselfahrverbot etwas Gutes abgewinnen – nämlich eine Entlastung bei der Kfz-Steuer. Dabei war sein Denkansatz genial einfach: Die Steuer hängt ab vom Schadstoffausstoß. Bestehen Fahrverbote, dürfen die Diesel-Fahrzeuge weniger fahren. Damit vermindert sich Schadstoffausstoß und in Folge dessen die Steuer. Das FG Hamburg spielte da allerdings nicht mit (FG Hamburg, Urteil vom 14.11.2018, Az. 4 K 86/18, Abruf-Nr. 205909).

 

Wichtig | Der Autofahrer hat gegen die nicht zugelassene Revision Nichtzulassungsbeschwerde beim BFH eingelegt (Az. beim BFH: III B 2/19).

Quelle: ID 45735803