logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
23685 Treffer für »13-21-2009-12-201-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

13.03.2018 · Fachbeitrag aus Wirtschaftsdienst Versicherungsmakler · Anhängige Verfahren

Profitieren Sie optimal von den Verfahren anderer und nutzen Sie Ihre Steuerspar-Chancen

Die Steuererklärung 2017 steht vor der Tür. Diese sollten Sie nutzen, um Steuern zu sparen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die für Sie und Ihr Maklerunternehmen praxisrelevanten Verfahren, die beim BFH und BVerfG anhängig sind. Sie profitieren, indem Sie sich einfach an die Verfahren „dranhängen“, ohne ein eigenes Prozessrisiko einzugehen. Im Jahr 2017 lag der Erfolgsanteil der Revisionen beim BFH immerhin bei 44 Prozent.  > lesen

13.04.2018 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Aufzeichnungspflichten

Ist die Kassenführung beim Warenverkauf gem. § 146 Abs. 1 Satz 3 AO ohne Einzelaufzeichnungen zulässig?

Die summarische Kassenführung mit der offenen Ladenkasse (OLK) und Kassenberichten sollte beendet werden. Dafür sprechen § 146 Abs. 1 Satz 1 AO und § 148 AO. Sie stehen im krassen Gegensatz zum Wortlaut des § 146 Abs. 1 Satz 3 AO, der die Unzumutbarkeit von Einzelaufzeichnungen beim Warenverkauf in bar an eine Vielzahl von Kunden fingiert. Diese Änderung war gut gemeint, ist aber handwerklich misslungen Die Aufzeichnungspflicht des einzelnen Geschäftsvorfalls ist bei einem ...  > lesen

27.03.2018 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Betriebsveräußerung

Übertragung von Betrieb oder Mitunternehmeranteil: So nutzen Sie ertragsteuerliche Vorzüge optimal aus!

Im Zuge der Übertragung von Betriebsvermögen auf die nächste Generation stehen meist die unentgeltliche Übertragung des Betriebs oder dessen Übertragung gegen Versorgungsleistungen im Fokus. In beiden Fällen gehen allerdings ertragsteuerlich grundsätzlich der Freibetrag nach § 16 Abs. 4 EStG sowie die ermäßigte Besteuerung nach § 34 Abs. 3 EStG „verloren“; es sei denn, man wählt bei Veräußerung des Betriebs gegen Versorgungsleistungen die sog. Sofortbesteuerung. Der folgende ...  > lesen

29.03.2018 · Fachbeitrag aus Steuern sparen professionell · Steuererklärung

Kindbedingte Steuerbegünstigungen:
So schöpfen Eltern alle Möglichkeiten aus

Das Steuerrecht bietet Eltern eine Vielzahl von Möglichkeiten, für Kinder Steuervergünstigungen in Anspruch zu nehmen. Einige davon – wie z. B. Kindergeld, Kinderfreibetrag, Ausbildungsfreibetrag und Entlastungsbetrag – sind zwar allgemein bekannt, aber da steckt der Teufel oft im Detail. Die Praxis lehrt aber auch, dass viele kindbedingte Steuervergünstigungen bzw. Steuersparmodelle wenig bekannt sind – und damit auch nicht genutzt werden. Mit alldem soll die vorliegende ...  > lesen

21.03.2018 · Fachbeitrag aus Wirtschaftsdienst Versicherungsvertreter · Umgang mit dem Finanzamt

Anrufungsauskunft: Rechtssicherheit bei
lohnsteuerlichen Fragen in der Agentur

Versicherungsagenturen können durch einen falschen oder unterlassenen Lohnsteuerabzug schnell in die Haftungsfalle geraten. Um diesem Risiko zu entgehen, können Sie bei Ihrem Finanzamt eine gebührenfreie Anrufungsauskunft über lohnsteuerliche (Zweifels-)Fragen einholen (§ 42e EStG). Das BMF hat die Spielregeln für die Anrufungsauskunft überarbeitet und an die neuere Rechtsprechung angepasst. WVV gibt Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen.  > lesen

21.03.2018 · Fachbeitrag aus Auto Steuern Recht · Lohnsteuer

Zeitwertkonto eines GmbH-Geschäftsführers: Führt die Gutschrift zum Zufluss von Arbeitslohn?

Führen Einzahlungen bzw. Wertgutschriften auf einem Zeitwertkonto bei einem Geschäftsführer einer (Autohaus-)GmbH zum Zufluss von Arbeitslohn? Die Finanzverwaltung meint ja, verschiedene Finanzgerichte meinen nein. Letztlich entscheiden muss es nun der BFH. > lesen

12.03.2018 · Fachbeitrag aus Wirtschaftsdienst Versicherungsvertreter · Finanzierung/Agenturvertrag

OLG lehnt Rückforderung von Darlehensbeträgen bei Beendigung des Agenturvertrags ab

In Agenturverträgen sind Klauseln an der Tagesordnung, mit denen Versicherer vereinbaren, dass sie Darlehensbeträge bei Beendigung des Agenturvertrags vom Versicherungsvertreter zurückfordern. Damit stellen sie ihre Versicherungsvertreter vor hohe Hürden, den Agenturvertrag zu kündigen. Die Gerichte schieben dieser Praxis regelmäßig einen Riegel vor. Zuletzt das OLG Hamburg.  > lesen

08.03.2018 · Nachricht aus Wirtschaftsdienst Versicherungsvertreter · Arbeitszeitkonten

Zeitwertkonto eines GmbH-Geschäftsführers: Führt die Gutschrift zum Zufluss von Arbeitslohn?

Führen Einzahlungen bzw. Wertgutschriften auf einem Zeitwertkonto bei einem GmbH-Geschäftsführer zum Zufluss von Arbeitslohn? Die Finanzverwaltung meint ja, verschiedene Finanzgerichte meinen nein. Letztlich entscheiden muss es nun der BFH. > lesen

09.03.2018 · Nachricht aus Wirtschaftsdienst Versicherungsmakler · Arbeitszeitkonten

Zeitwertkonto eines GmbH-Geschäftsführers: Führt die Gutschrift zum Zufluss von Arbeitslohn?

Führen Einzahlungen bzw. Wertgutschriften auf einem Zeitwertkonto bei einem GmbH-Geschäftsführer zum Zufluss von Arbeitslohn? Die Finanzverwaltung meint ja, verschiedene Finanzgerichte meinen nein. Letzlich entscheiden muss es nun der BFH. > lesen

06.10.2020 · Fachbeitrag aus Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Wirtschaftsberatung

Das Konstrukt der Unterbeteiligung im Lichte des Transparenzregisters und des Ertragsteuerrechts

In der Praxis kommt es regelmäßig vor, dass Mandanten eine Beteiligung an Personen- oder Kapitalgesellschaften planen und vermeiden wollen, dass Dritte von dieser Kenntnis erlangen. Mit der Neufassung des Geldwäschegesetzes wurde das Transparenzregister geschaffen. Dies stellt die „verdeckten Beteiligungen“ vor neue Herausforderungen. Die zum Teil unbekannte Unterbeteiligung könnte hier ein probates Mittel sein. Der Beitrag erörtert, ob Unterbeteiligungen gegenüber dem ...  > lesen

22.10.2020 · Fachbeitrag aus Praxisführung professionell · Sonderzahlungen

Steuerfreie Corona-Prämie statt steuerpflichtiger Zahlungen wie Weihnachtsgeld

Auch Physiotherapeuten können die steuerfreie „Corona-Prämie“ in der Zeit vom 01.03.2020 bis zum 31.12.2020 anstelle anderer steuerpflichtiger Sonderzahlungen wie z. B. eines lohnsteuerpflichtigen Weihnachtsgelds auszahlen. Dieser Beitrag erläutert, worauf es dabei ankommt. > lesen

15.05.2020 · Downloads allgemein aus CE Chef easy · Soziales/Lohn & Gehalt · Vorsorge

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung der Grundrente

Die Grundrente ist als Rentenzuschlag konzipiert – ohne Bedürftigkeitsprüfung (was lange ein Streitthema mit der CDU war). Lesen Sie den vollen Entwurf des Gesetzes. Grundrente erhält nun, wer mindestens 33 Jahre sogenannte „Grundrentenzeiten“ erworben hat. Dazu zählen Zeiten, in denen Renten-Pflichtbeiträge aufgrund einer Beschäftigung, Kindererziehung oder Pflegetätigkeit gezahlt wurden. Das Gesetz ist insgesamt stark umstritten - nicht zuletzt, weil die Steuerfinanzierung auf wackeligen Beinen steht. > lesen

20.10.2020 · Nachricht aus Gestaltende Steuerberatung · Vorweggenommene Erbfolge

Steuerpflichtiger Zinsertrag bei verbilligtem Verkauf eines Hausgrundstücks gegen Rente

Übertragen Eltern im Wege der vorweggenommenen Erbfolge ein Grundstück samt aufstehendem Gebäude gegen eine Veräußerungszeitrente an ihre Kinder, fließen den Eltern mit den Rentenzahlungen steuerpflichtige Zinseinkünfte gemäß § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG zu, soweit die Rentenzahlungen nicht auf den Unterschiedsbetrag zwischen dem Barwert des Rentenstammrechts zu Beginn und zum Ende des jeweiligen Kalenderjahres entfallen. Unerheblich ist, ob es sich um eine teilentgeltliche Übertragung ... > lesen

26.10.2020 · Fachbeitrag aus Steuern sparen professionell · Einkommensteuer

Erwerb eines Neuwagens – Sonderausstattung nachträglich einbauen und Steuern sparen

Die Autoindustrie lockt mit Sonderangeboten. SSP zeigt Ihnen, worauf Sie beim Neuerwerb eines Firmenwagens achten sollten. Denn bei der Sonderausstattung können Sie durch geschicktes Vorgehen Steuern sparen.  > lesen

25.09.2019 · Downloads allgemein aus CE Chef easy · Recht & Gesetz · Datenschutz

Referentenentwurf Gesetz zur Bekämpfung der Unternehmenskriminalität (Verbandssanktionengesetz – VerSanG)

Mit dem VersanG werden die bislang geltenden Prinzipien der Bestrafung von Unternehmen auf ein neues Fundament gestellt. Statt des Opportunitätsprinzip soll das Legalitätsprinzip gelten. Die Diskussion um diesen Gesetzentwurf erweckt den Eindruck, dass strafrechtlich relevante Vorgänge in Unternehmen an der Tagesordnung stünden. Dem ist nicht so. Die emotionale Debatte bedarf einer breiten gesellschaftlichen Debatte, die noch nicht am Ende ist. Lesen Sie den Entwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.  > lesen

12345