Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww

·Personalführung

Mitarbeitergespräche in großen Praxen durch die Praxismanagerin

Bild:©Trueffelpix - stock.adobe.com

von Silke Lehmann-Binder, ZQMS-Beauftragte der LZK Hessen

| Wenn Zahnarztpraxen ihre Mitarbeiter mehr in den Fokus rücken, wirkt sich das auf alle Praxisbereiche positiv aus. Eine wichtige Rolle in diesem Zusammenhang spielen Mitarbeitergespräche. Diese werden jedoch in Zahnarztpraxen ‒ im Gegensatz zu den weitgehend etablierten Teambesprechungen ‒ häufig als zeitintensive Bürde angesehen. Zu Unrecht, denn sie führen zu einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit, mehr Motivation und weniger Fluktuation. Und viele der Gespräche kann ‒ gerade in Großpraxen ‒ auch die Praxismanagerin übernehmen. Dabei sollte sie aber Einiges beachten. |

Anlässe für Mitarbeitergespräche

Wer die Chancen, die Mitarbeitergespräche bieten, realisiert hat, kann den daraus resultierenden Wettbewerbsvorteilen gegenüber anderen Praxen und die gewonnenen Informationen nutzen, um die Praxis und das gesamte Team weiterzuentwickeln. Für Mitarbeitergespräche kann es unterschiedliche Anlässe und Themen geben:

 

  • Anlässe und Themen für Mitarbeitergespräche
  • Zielvereinbarung/Jahresgespräche: Reflexion: Was ist gut gelaufen? Was nicht? Wurden die gemeinsam vereinbarten Ziele erreicht? Wenn nein, was waren die Gründe und was lernen Sie daraus? Welche Potenziale können Sie gemeinsam mit Ihrem Mitarbeiter noch heben? Womit waren Ihre Mitarbeiter und Sie zufrieden und womit nicht?
  • Entwicklungsgespräche: Wohin kann die Mitarbeiterin sich entwickeln? Wohin möchte sie sich entwickeln? Welche Skills und Kompetenzen benötigt Ihre Mitarbeiterin in Zukunft und wie kann das erreicht werden?
  • Akute Themen: Alle Anlässe, die Sie oder Ihre Mitarbeiterin(nen) für wichtig halten. Das können auch persönliche Themen sein, wie Mobbing, familiäre Probleme etc.
  • Delegationsgespräche: Besprechung der Sachaufgabe, Erwartung, Zeitrahmen, Meinung der Mitarbeiterin dazu.
  • Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten: Insbesondere im Rahmen der Ausbildung kann es sinnvoll sein, bestimmte Fachkenntnisse zu vermitteln und zu erläutern.
  • Probezeitgespräche: Regelmäßige Gespräche mit neuen Mitarbeitern über den Stand der Einarbeitung, Verlauf der Probezeit aus Ihrer Sicht und Sicht des Mitarbeiters, Erwartungshaltungen klären …
  • Vorstellungsgespräche: Gespräche mit potenziellen Mitarbeitern Ihrer Praxis.
  • Kündigungsgespräche: Gespräch zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses.