Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww

·Fachbeitrag ·Abrechnung

So organisieren Sie Ihre Abrechnung - stressfrei, termingerecht, mit laufendem Rechnungsfluss

von Susen Bause, ZMV, Finnentrop, www.zasb.de

| Abrechnungstermine sind häufig mit Stress und viel Arbeit verbunden. Auch wenn längst die Zeit der Abrechnungsscheine vorbei ist - damals wurden Praxen für die Erstellung der Abrechnungen mitunter mehrere Tage geschlossen -, gelingt es nicht immer, Abrechnungen so in den Praxisablauf zu integrieren, dass das Tagesgeschäft nicht darunter leidet. Was ist zu beachten, damit der Abrechnungstermin nicht in Stress ausartet? |

Terminabrechnungen

Terminabrechnungen gibt es in der Regel nur bei der Kassenzahnärztlichen Vereinigung (KZV). Hier werden Stichtage angegeben, an denen z. B. die Abrechnungen für Zahnersatz (ZE), Kieferbruch (KB) oder Parodontose (PA) eingereicht werden müssen. Bei der Abrechnung mit der KZV ist es besonders wichtig, diese vorzubereiten und zu kontrollieren. Hierzu müssen beispielsweise Prüfmodule erstellt und kontrolliert werden, ob die Versichertenkarten vollständig eingelesen wurden.

 

Monatlicher oder wöchentlicher Rhythmus

Vor dem Einreichtermin sollten diese Maßnahmen so lange und so oft wie möglich durchgeführt werden. Es kann dabei folgender Rhythmus empfohlen werden: monatlich in den ersten zwei Monaten des laufenden Quartals, wöchentlich im dritten und letzten Monat des aktuellen Quartals - je nach Praxisgröße. Dabei können bereits angezeigte Fehler im Prüfmodul ausgeglichen und etwaige EDV-Probleme geklärt werden.