Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Neurodermitis

    Seidene Wäsche bringt bei atopischer Dermatitis keine objektivierbare Verbesserung

    | Die mit 300 Teilnehmern bisher größte randomisierte Studie zum Thema findet subjektiv eine leichte Verbesserung, objektiv aber nicht. |

     

    Für die Studie wurden Kinder bis zum Alter von 15 Jahren rekrutiert. Die Hälfte erhielt drei Garnituren DermaSilk oder DreamSkin und eine Standardbehandlung. Die Probanden trugen die Kleidungsstücke in durchschnittlich 81 Prozent der Nächte und an 34 Prozent der Tage. Sie waren mehrheitlich sehr zufrieden damit und berichteten von geringerem Krankheitsdruck. Das war jedoch der einzige signifikante Unterschied zur Kontrollgruppe, die sich kleidete wie gewohnt und ebenfalls eine Standardbehandlung erhielt. Die objektive Begutachtung (nach 2, 4 und 6 Monaten) durch eine verblindete Study nurse zeigte keine signifikanten Unterschiede, ebensowenig Messungen zur Lebensqualität, Anzahl der Hautinfektionen, Verbrauch an Medikamenten und Medikationstage. Insgesamt halten die Autoren die Effekte für klinisch nicht bedeutsam.

     

    Quelle