Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Typ-2-Diabetes

    Adipositas-Chirurgie befreit nur jeden Dritten vom Diabetes

    Besonders in den USA werden Adipositas-Operationen zunehmend auch zur „Heilung“ eines Typ-2-Diabetes propagiert. Dabei wurde von Heilungsraten von bis zu 80 % berichtet. Eine britische Analyse dämpft nun überzogene Erwartungen: Danach kann nur rund jeder Dritte nach einer solchen Operation damit rechnen, von seinem Diabetes befreit zu sein, das heißt nach der Definition der American Diabetes Association (ADA): ohne blutzuckersenkende Medikamente einen HbA1c-Wert unter 6,0 % und Nüchternglukosewerte unter 100 mg/dl zu haben.

     

    Analysiert wurden Daten von über 1.000 Patienten aus zwei britischen und einem norwegischen Zentrum, darunter 209 Typ-2-Diabetiker, die eine Magenverkleinerung, ein Magenband oder einen Magenbypass erhalten hatten. Nur bei 34 % der Diabetiker wurde postoperativ eine Remission der Erkrankung erzielt: Während nach einem Magenbypass die Remissionsrate immerhin bei über 40 % lag, waren nach einer Magenverkleinerung nur 26 % vom Diabetes geheilt; am niedrigsten war die Erfolgsrate mit 7 % nach einer Magenband-OP. Die Autoren betonen, dass bei der Beratung von Diabetikern zu bariatrischen Operationen der Fokus stärker auf eine mögliche Besserung der Blutzuckersituation gelegt werden sollte, anstatt eine Heilung des Diabetes in Aussicht zu stellen.

     

    Quelle