Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Gicht

    Vitamin C hat bei Gichtpatienten keinen Einfluss auf die Harnsäurespiegel

    Bei Gesunden hat eine hohe Dosis Vitamin C günstigen Einfluss auf die Harnsäurespiegel. Dieser Effekt kann allerdings nach dem Ergebnis einer kleinen neuseeländischen Studie nicht bei Gichtpatienten mit Harnsäure­werten > 6 mg/dl Serum erreicht werden.

     

    Bei 20 Patienten, die über acht Wochen eine Vitamin C-Supplementierung von 500 mg täglich erhielten, wurde keine klinisch signifikante Harnsäure-senkende Wirkung beobachtet ‒ weder bei Patienten, die noch keine medikamentöse Therapie erhielten, noch bei Patienten, die bereits mit Allopurinol behandelt wurden. Die Ascorbinspiegel im Plasma wurden hin­gegen durch die Supplementation deutlich erhöht. In der Vergleichsgruppe wurden durch den Beginn einer Therapie mit Allopurinol bzw. durch eine Dosis­erhöhung die Harnsäurespiegel gesenkt ‒ um 0,23 mg/dl bei Therapiebeginn mit Allopurinol (bis zu 100 mg täglich) und um 1,9 mg/dl bei Dosiserhöhung.

     

    Quelle