logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Article ·Akute Otitis media

Antibiotika-Therapie bei Kindern mit akuter Otitis media sinnvoll

Die Notwendigkeit einer frühzeitigen Antibiotikatherapie bei Kindern mit akuter Otitis media (AOM) wird kontrovers diskutiert. Grund dafür ist nicht nur die Sorge, Antibiotikaresistenzen zu fördern, sondern auch die unklare Studienlage zum Nutzen. In einer finnischen Studie bei insgesamt 84 Kindern mit AOM im Alter von sechs Monaten bis 15 Jahre wurden jetzt eindeutige Vorteile einer siebentägigen Antibiotikatherapie mit Amoxicillin-Clavulansäure (40 mg/kg) dokumentiert. Im Vergleich zur Placebo-Gruppe verschwand der Mittelohrerguss im Mittel zwei Wochen früher (nach 19 versus 33 Tagen). Entsprechend früher hörten die Kinder auch wieder besser, betonen die Autoren. Normale Befunde bei der Otoskopie wurden im Schnitt knapp zehn Tage früher als in der Placebo-Gruppe nachgewiesen (25 versus 34 Tage). Auch das Risiko für einen persistierenden Mittelohrerguss war in der Antibiotika-Gruppe deutlich verringert. Nur bei zwei Behandelten (5 %) wurde am Tag 60 noch ein Erguss festgestellt im Vergleich zu zehn Kindern (24 %) in der Placebo-Gruppe.

 

Quelle

  • Tapiainen T et al.: Effect of Antimicrobial Treatment of Acute Otitis Media on the Daily Disappearance of Middle Ear Effusion. A Placebo-Controlled Trial. JAMA Pediatr 2014, published online May 5

 

Abstract

Quelle: Ausgabe 06 / 2014 | Seite 9 | ID 42703656