logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

24.02.2010 | Typ-2-Diabetes

Bei Gallensteinen erhöhtes Diabetesrisiko

Wer Gallensteine hat, hat auch ein erhöhtes Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Dies zeigt eine epidemiologische Auswertung der European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition (EPIC)-Studie. Unter den über 25.000 Teilnehmern der in Potsdam koordinierten Studie hatten knapp 3.300 eine Cholelithiasis; 850 entwickelten während des mittleren Follow-up von sieben Jahren einen Typ-2-Diabetes. Unabhängig von Faktoren wie Adipositas sowie anderen Diabetes-Risikofaktoren war bei denjenigen mit Gallensteinen das Diabetesrisiko um 42 Prozent erhöht. Der Mechanismus, über den die Risikosteigerung vermittelt wird, ist unklar. Im Tierexperiment ist allerdings bereits ein direkter Zusammenhang zwischen einer hepatischen Insulinresistenz und der Bildung von Gallensteinen nachgewiesen worden. Eine Assoziation zwischen Diabetesrisiko und Nierensteinen, die in der Analyse ebenfalls geprüft worden war, fand sich nicht. Die Autoren raten als Konsequenz, Patienten mit Gallensteinen über Lebensstiländerungen - auch hinsichtlich Diabetesprävention - zu beraten.  

 

Quelle

  • Weikert C et al.: Presence of Gallstones or Kidney Stones and Risk of Type 2 Diabetes. Am J Epidemiol 2010; published online 20 January
Quelle: Ausgabe 03 / 2010 | Seite 9 | ID 133746