logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

24.02.2010 | Antihypertensive Therapie

Kalzium-Antagonisten erneut in der Kritik

Für Streit unter Kardiologen sorgen die Ergebnisse einer kleinen Fall-Kontroll-Studie in den USA, durch die - wieder einmal - die kardiovaskuläre Sicherheit von Kalzium-Antagonisten (CCA) infrage gestellt wird. Ausgewertet wurden Daten von 1.305 Hypertonikern, die mit gängigen Zweierkombinationen behandelt wurden; 211 Patienten erlitten einen ersten Herzinfarkt und 142 einen ersten Schlaganfall, 952 Patienten stellten die Kontrollgruppe. Patienten, die mit der Kombination von Diuretika und CCA behandelt wurden, hatten ein rund zweifach höheres Herzinfarkt-Risiko als Patienten, die Diuretika in Kombination mit einem Betablocker oder einem ACE-Hemmer/Sartan einnahmen. Auf das Schlaganfall-Risiko hatte die Therapie keinen Einfluss. Dr. Guiseppe Mancia aus Monza, Vorsitzender der European Society of Hypertension, übt Kritik: „Die Studie ist klein und widerspricht den guten Evidenzen, dass CCA genauso protektiv wie andere Antihypertensiva wirken.“ 

 

Quelle

  • Boger-Megiddo I et al.: Myocardial infarction and stroke associated with diuretic based two drug antihypertensive regimens. BMJ 2010; 340: c103
Quelle: Ausgabe 03 / 2010 | Seite 3 | ID 133734