Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Unternehmensnachfolge

    Musterfall: Anteile an einer Autohaus-GmbH für Erbschaft- und Schenkungsteuer bewerten

    von Dipl.-Finw., Steuerberater Alexander Tepasse, Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.), Wassenberg und Fuchs Partnerschaft, Wesel

    | Das Thema Unternehmensnachfolge beschäftigt viele Autohäuser. ASR spielt daher in mehreren Musterfällen verschiedene Konstellationen der Unternehmensnachfolge durch und zeigt, wie sich diese steuerlich auswirken. Im dritten Musterfall erfahren Sie, wie Sie einen Anteil an einer Kapitalgesellschaft bzw. am Betriebsvermögen für erbschaft- und schenkungsteuerliche Zwecke richtig bewerten. |

    Die richtige Bewertungsmethode finden

    Ist bei einer Schenkung oder Erbschaft ein Anteil an einer Kapitalgesellschaft (z. B. Autohaus GmbH), das gesamte Betriebsvermögen oder ein Teil davon involviert, muss deren gemeiner Wert nach den Regeln des Bewertungsgesetzes ermittelt werden.

     

    Sofern bezüglich eines Anteils an einer Kapitalgesellschaft keine Börsennotierung vorliegt, ist im Gesetz folgende Prüfreihenfolge vorgesehen: