Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Händlerverträge

    Ausgleichsanspruch (Teil 1) ‒ Wann wird er gezahlt und wie wird er berechnet?

    von Rechtsanwalt Christoph Boeminghaus, Osborne Clarke, Köln

    | Kündigt ein Hersteller den Händlervertrag ‒ wie aktuell im neu gebildeten Stellantis-Konzern ‒, spielt die Frage nach dem Ausgleichsanspruch und seiner Höhe eine wesentliche Rolle für gekündigte Vertragshändler. ASR erläutert Ihnen in einer Beitragsserie, wie Sie beim Ausgleichsanspruch das Maximum für sich herausholen. Im ersten Teil geht es darum, wann der Ausgleichsanspruch gezahlt und welche Faktoren für die Berechnung wichtig sind. |

    Aktuelle Situation im markengebundenen Automobilhandel

    Der markengebundene Automobilhandel durchlebt einen tiefgreifenden Wandel. Zahlreiche Hersteller haben bereits neue Händlerverträge mehr oder weniger einvernehmlich mit den jeweiligen Händlerverbänden verhandelt. Andere haben zumindest durch eine Netzkündigung die Voraussetzungen dafür geschaffen, die Vertriebssysteme mit den neuen Verträgen nachhaltig zu verändern.

     

    Jüngstes Beispiel dafür ist die flächendeckende Kündigung sämtlicher Händlerverträge aus dem neu gebildeten Stellantis-Konzern, von der hunderte Vertragshändler in Deutschland betroffen sind. Die Frage nach einem Ausgleichsanspruch und seiner Höhe spielt deshalb für viele Händler aktuell eine große Rolle.