logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

22.11.2018 · Fachbeitrag · Geldwäscheprävention

Wann muss ein Autohaus eine Verdachtsmeldung im Hinblick auf Geldwäsche abgeben?

| Autohäuser tun sich nach wie vor schwer zu erkennen, wann eine Verdachtsmeldung nach § 43 Geldwäschegesetz (GwG) abzugeben ist. „Immer“ lautet die Antwort bei Sachverhalten, die ähnlich den Sachverhalten in den Anhaltspunktepapieren des Bundeskriminalamts (BKA) bzw. dem Typologiepapier der Financial Intelligence Unit (FIU) sind. „Auch“ bei Sachverhalten, bei denen offensichtliche Ungereimtheiten ein „schiefes Bild“ entstehen lassen. Anschaulich zeigen das 2 aktuelle Fälle aus der Autohaus-Praxis. |

Das IWW in Zahlen

mehr zum IWW Institut