logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Gw-handel

Sicher und erfolgreich via Internet handeln - Teil I

von Steffen Höschler, Key Account Management Kfz-Gewerbe, DEKRA Automobil GmbH, Stuttgart, und Rechtsanwalt Joachim Otting, Hünxe

| Die Anbahnung von GW-Geschäften im Internet und sogar der Verkauf auf diesem Weg ohne „Augenkontakt“ bei Vertragsabschluss gehören heute zum Alltag in der Kfz-Branche. Doch dieses Geschäft ist gespickt mit rechtlichen Risiken, und es gilt, eine Reihe praktischer Anforderungen zu erfüllen, um diesen Vertriebskanal erfolgreich zu nutzen. Unsere Beitragsserie macht Sie fit für dieses Geschäft. Zu Beginn erfahren Sie, worauf Sie bei Ihrem Internet-Auftritt und bei der Präsentation der Fahrzeuge achten sollten. |

Internet-Auftritt rechtlich einwandfrei gestalten

Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen GW-Handel via Internet ist ein rechtlich einwandfreier Auftritt im Internet. Fehlerhafte Seiten können nicht nur im Verkaufsfall zu Schwierigkeiten führen, sie können auch die „Freunde der wettbewerbsrechtlichen Abmahnung“ auf den Plan rufen. Denn diese können das Internet mittels Suchmaschinen sehr leicht auf Fehler Dritter durchforsten und dann zuschlagen.

 

Impressumspflicht ...

Zu jedem Internetauftritt gehört zwingend ein Impressum. Das ist keine Schikane, es dient der Transparenz. Schließlich soll jedermann wissen, wer sein Geschäftspartner ist. Im schlimmsten aller Fälle muss man ihn ja verklagen können, und dafür braucht man präzise Angaben über die Rechtsform und über die ladungsfähige Anschrift.

 

Praxishinweis |

Achten Sie auf Ihrer Homepage darauf, dass das Impressum mit einem Klick erreichbar ist. Im Idealfall gehört es auf die Startseite. Maximal zwei Klicks sind akzeptabel, wenn sich das Impressum zum Beispiel hinter dem Button „Kontakt“ verbirgt. Jeder weitere Klick ist eine Einladung an die Abmahner.

... auch bei Querverweisen von anderen Homepages

Auch bei den GW-Börsen muss jeweils ein korrektes Impressum hinterlegt sein, wie auch in jedem anderen fremden Internetauftritt, der auf das jeweilige Autohaus als Anbieter verweist. Das ist zum Beispiel bei den Internetauftritten der Hersteller bzw. Importeure der Fall. Das gibt es auch bei Garantieversicherern und anderen Geschäftspartnern.

 

WICHTIG | Eine Gefahrenquelle lauert erfahrungsgemäß in „vergessenen“ Internetauftritten. Viele Geschäftsideen hat es im Netz gegeben, und hier und da hat man sich angeschlossen. Erfolglose Ideen wurden nicht weiterverfolgt, ohne jedoch förmlich beendet zu werden. Und irgendwo geistert noch ein Internetauftritt herum, bei dem das Autohaus einen „Unterauftritt“ hat, ohne dass das - wenn überhaupt vorhanden - Impressum gepflegt wurde.

 

Praxishinweis |

Eine gute Möglichkeit vergessene Internetpräsenzen aufzufinden, ist die Suche des eigenen Unternehmens in den bekannten Suchmaschinen, der Vollständigkeit halber mit verschiedenen Schreibweisen des Namens.

Impressumsinhalt

Der notwendige Inhalt eines Impressums ergibt sich aus § 5 Telemediengesetz (TMG, zu finden im Internet unter http://www.gesetze-im-internet.de).

 

Pflichtangaben sind der Name und die Anschrift der Firma, bei juristischen Personen zusätzlich die Rechtsform und den Vertretungsberechtigten. Dazu bedarf es einer Angabe, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme und die elektronische Kommunikation ermöglicht, mithin also der E-Mail-Adresse. Wenn die Firma in ein Handelsregister eingetragen ist, bedarf es der Angabe des Ortes, an dem das Register geführt wird sowie der Handelsregisternummer.

 

Praxishinweis |

Was gelegentlich übersehen wird: Autohändler haben in der Regel eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach § 27a Umsatzsteuergesetz oder - seltener - eine Wirtschafts-Identifikationsnummer nach § 139c Abgabenordnung. Diese Nummer muss zwingend angegeben werden.

Ein Quell‘ vermeidbarer Abmahnungen ist die Regelung, dass für Tätigkeiten, die einer behördlichen Zulassung bedürfen, die Aufsichtsbehörde angegeben werden muss. Wichtig ist dies für Autohändler, die Kfz-Versicherungen vermitteln und deshalb bei der IHK als Versicherungsvermittler registriert sind. Sie sollten zur Vermeidung unnötiger Diskussionen diesen Umstand im Impressum notieren und angeben, welche IHK für sie zuständig ist..

Die richtige GW-Börse wählen

Das Fahrzeuginserat im Internet ist neben der lokalen Ausstellung die meistgenutzte Präsentationsform im Kfz-Handel. Dabei sollte man nicht nur die eigene Website nutzen, sondern auch die des Herstellers oder Importeurs.

 

Unverzichtbar ist wohl auch die Nutzung von GW-Börsen. Dabei sollte der Blick nicht nur auf die Marktführer „AutoScout24“ und „mobile.de“ gerichtet sein. Anbieter wie „pkw.de“, „webauto24“ oder „webauto“ erzielen ebenfalls durchaus ernstzunehmende Zugriffszahlen.

 

Bei den beiden „Großen“ kann man davon ausgehen, dass ausreichend viel Nachfrage generiert wird. Dafür sorgt deren Bekanntheitsgrad, deren eigene permanente Werbung und deren professionelles Online-Marketing. Für die anderen gilt: Ausprobieren, Erfahrungen sammeln und dann entscheiden, mit welchen GW-Börsen die Zusammenarbeit erfolgreich ist.

 

Praxishinweis |

Inzwischen ist es nichts Ungewöhnliches mehr, auch mal eine gewisse Zeit bei dem einen oder anderen Anbieter „auszusetzen“, wenn die Quote der generierten Geschäftsanbahnungen nicht zum Aufwand und dem finanziellen Engagement passt. Denn am Ende wollen die GW-Börsen alle Geld, und der finanzielle Einsatz muss sich auch in diesem Bereich lohnen.

Aber nicht nur die jeweilige Börse ist verantwortlich für den Erfolg im Netz. Auch der Nutzer ist gefordert, aktiv und kreativ zu werden und möglichst mit einer klaren Strategie das Geschäft zu betreiben.

Die Fahrzeuge im Internet perfekt präsentieren

Im Markt der Internetinserate sind zunächst einmal alle Autos gleich. Die Suchergebnislisten unterscheiden nicht zwischen kleinen Anbietern und Big-Playern. Es ist also wichtig, schon in der Suchergebnislistenvorschau das Angebot hervorzuheben.

 

Erster Blickfang sind die Fotos

Entscheidend ist auf der Suchergebnisliste schon das erste Foto. Hier entscheidet der Interessent, ob er die Detailansicht aufruft oder zum nächsten Inserat wechselt.

 

WICHTIG | Es muss also immer wieder kritisch geprüft werden: Sind die Bilder ansprechend? Um dies sicherzustellen, sollten die folgenden Grundregeln beachtet werden:

  • Checkliste: Grundregeln für Autofotos in GW-Börsen
  • Das erste Fotos sollte ein „Überblicksfoto“ von vorn links sein. Das Auto muss das Bild ausfüllen. Der Himmel, das Pflaster, die Umgebung oder gar Schneereste rund ums oder am Auto interessieren einen potenziellen GW-Kunden im Internet wirklich nicht.
  • Das zweite Foto zeigt einen Blick durch die geöffnete Fahrertür und keinesfalls durch die Seitenscheibe. Hier sollte auch eine etwa vorhandene Mittelkonsole prominent zu sehen sein.
  • Das dritte Foto zeigt mit Kameraposition auf Höhe der Kopfstütze den Blick, den der Fahrer auf das Armaturenbrett und die Mittelkonsole hat. Der Kilometerstand sollte erkennbar sein, das Lenkrad steht gerade, das Fahrzeug ist aufgeräumt.
  • Das vierte Foto ist ein Überblicksfoto von hinten rechts über das gesamte Fahrzeug.
  • Als fünftes Foto sollte ein Detailfoto der Räder folgen, wenn die optisch ansprechend sind.
  • Hat das Fahrzeug weitere Highlights, die man fotografisch dokumentieren kann, sollten auch die gezeigt werden.
  • Imagefotos mit dem Autohausgebäude, dem Firmenlogo und einer Darstellung des Leistungsumfangs rund um den GW sind sinnvoll, wenn es Repräsentatives zu zeigen gibt.

Praxishinweis |

Die Darstellung von GW im Internet via Film bzw. 360°-Ansicht ist zweischneidig. Viele Internetnutzer sind auch heute noch mit langsamen Verbindungen im Netz. Die Ladezeiten sind dann nervend, der Kunde springt möglicherweise verärgert ab. Hier gilt die Regel: Nicht alles, was technisch möglich ist, ist auch sinnvoll.

Ideal ist eine Fotoecke

Wenn die räumlichen Möglichkeiten des Betriebs es hergeben, ist die Einrichtung einer „Fotoecke“ sinnvoll. Sie schafft die Voraussetzung für gute und ansprechende Bilder bei günstigem Licht und ohne schlechtes Wetter. Auch kann so bei den Übersichtsfotos erreicht werden, dass das Firmenlogo stets mit im Bild ist.

 

Praxishinweis |

Wenn der Platz dafür im Betrieb nicht reicht, findet sich vielleicht beim Aufbereiter eine passende Ecke. Das Firmenlogo kann dann per Aufsteller mit ins Bild gebracht werden. Der Zeitpunkt gleich nach der Aufbereitung ist ohnehin der beste, um die Präsentationsbilder zu schießen.

Rechtliche Aspekte zu den Bildern

Alle öffentlichen Äußerungen des Verkäufers hinsichtlich des Fahrzeugs werden zum Vertragsbestandteil, wenn sie nicht vor Vertragsabschluss widerrufen werden (§ 434 Abs. 1 Satz 3 Bürgerliches Gesetzbuch). Das gilt auch für Bilder (Bundesgerichtshof [BGH], Urteil vom 12.1.2011, Az: VIII ZR 346/09; Abruf-Nr. 110501).

 

Der BGH-Fall lag so: Auf einem der Bilder in einer Restwertbörse war eine Standheizung zu erkennen, die der Verkäufer aber noch ausbauen und anderweitig verwenden wollte, was auch geschah. Weder im Text der Annonce noch im späteren Kaufvertrag war die Standheizung erwähnt. Das Fahrzeug wurde ohne vorherige körperliche Besichtigung verkauft. Später verlangte der Käufer die Standheizung - und der BGH gab ihm Recht: Die Standheizung wurde durch die Bilder Bestandteil des Angebots.

 

Praxishinweis |

Fehlerquelle in der Praxis ist eher, dass Bilder von auf den ersten Blick gleichen Autos verwechselt werden. Wer ein Paket scheinbar gleicher, aber zum Beispiel bei den Felgen unterschiedliche Autos zurücknimmt, sollte sich davor hüten, nur eines zu fotografieren und die Bilder dann für alle Autos zu verwenden. Auch wer jedes Auto einzeln fotografiert, muss gut aufpassen, die richtigen Bilder dem richtigen Auto zuzuordnen. Sonst hat man schon zwei Autos, deren Details nicht zu den Bildern passen.

Fortsetzung folgt

In der nächsten Ausgabe setzen wir die Serie fort. Dann geht es unter anderem um den Kampf um die oberen Listenplätze.

Quelle: Ausgabe 07 / 2011 | Seite 11 | ID 27599080