Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
29 Treffer für »13-48-2005-10-176-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12

19.07.2022 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Umsatzsteuer

EuGH verzögert Vorsteuerabzug aus Leistungsbezügen vom Ist-Versteuerer (§ 20 UStG)

Der Vorsteuerabzug aus einer Rechnung setzt zwei Dinge voraus: den (unternehmerischen) Leistungsbezug sowie den Zugang der Rechnung. Dabei unterscheidet § 15 Abs. 1 Nr. 1 UStG für den Leistungsbezieher nicht danach, ob der Leistende die USt schon bei Leistungserbringung (Soll-Besteuerung nach § 13 Abs. 1 Nr. 1a, § 16 UStG) oder als Ist-Versteuerer (§ 20 UStG) erst mit Vereinnahmung des Entgelt versteuert. Nach einer Entscheidung des EuGH (10.2.22, C-9/20) wird sich das jedoch ...  > lesen

29.06.2022 · Unterhaltstabellen/-Leitlinien aus FK Familienrecht kompakt · Downloads · Unterhaltstabellen

1.6.22: Bremer Tabelle zur Berechnung des Altersvorsorgeunterhalts

 > lesen

27.05.2022 · Sonderausgaben aus VVP Versicherungsvermittlung professionell · Büro-Organisation · Steuern und Abgaben

Sonderausgabe Lohnsteuer- und Sozialversicherungsprüfung

Wer weiß, auf welche Bereiche sich Lohnsteuer-Außenprüfer besonders konzentrieren, kann sich als Arbeitgeber auf die Außenprüfung optimal vorbereiten. LGP kann auf reichhaltige Prüfungserfahrungen zurückgreifen und stellt Ihnen deshalb in einer Checkliste von A bis Z die 32 wichtigsten Prüfungsschwerpunkte bei der Lohnsteuer-Außenprüfung vor. Sofort umsetzbare Gestaltungshinweise runden den Beitrag ab. So können Arbeitgeber und Lohnabrechner der Prüfung gelassen entgegensehen.  > lesen

29.10.2021 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Unternehmensnachfolge

Die wichtige Rolle des Ergänzungspflegers bei der Unternehmensbeteiligung Minderjähriger

Die Übertragung von Vermögenswerten zu Lebzeiten spielt bei der Unternehmensnachfolge eine immer größere Rolle und erlaubt gegenüber der Übertragung von Todes wegen eine vorausschauende Planung. So lassen sich bei der Übertragung von Unternehmensanteilen vielfältige steuerliche Vorteile nutzen – z. B. in Form der Schenkungsfreibeträge alle zehn Jahre. Aber auch der Faktor der „Vermögensbindung“ ist nicht zu unterschätzen. Die Eltern oder Großeltern, die das Unternehmen ...  > lesen

11.10.2021 · Fachbeitrag aus Familienrecht kompakt · Kindschaftssache

§ 1666 BGB: Zur Verfahrensfähigkeit
eines mindestens 14 Jahre alten Kindes

Der BGH hat den Streit entschieden, ob ein mindestens 14 Jahre altes Kind in einem Verfahren nach § 1666 BGB verfahrensfähig ist. > lesen

30.09.2021 · Fachbeitrag aus Löhne und Gehälter professionell · Fortbildungskosten/Weiterbildungskosten

Diese Fort- und Weiterbildungskosten lassen sich steuer- und beitragsfrei erstatten (Teil 2)

Berufliche Fort- und Weiterbildungen stehen bei Arbeitnehmern hoch im Kurs. Doch Fort- und Weiterbildung kostet Zeit und Geld. Um dem Arbeitnehmer finanziell unter die Arme zu greifen, kann der Arbeitgeber die Kosten übernehmen oder erstatten. Dazu hat er verschiedene steuerbegünstigte Möglichkeiten. LGP beleuchtet die Möglichkeiten – in dieser Ausgabe insbesondere unter dem Blickwinkel des § 3 Nr. 19 EStG. > lesen

30.09.2021 · Fachbeitrag aus Versicherung und Recht kompakt · Rechtsschutzversicherung

Leistungsausschluss wegen Vorsatz
muss im Deckungsprozess geklärt werden

Ob die Voraussetzungen für einen Leistungsausschluss (hier Ziffer 5.5 S. 1 ARB-MPM 2009) vorliegen, insbesondere der VN oder Versicherte vorsätzlich eine Straftat begangen hat, ist im Deckungsprozess zu klären. Dabei besteht weder eine Bindung an die Ergebnisse eines gegen den VN oder Versicherten geführten Ermittlungsverfahrens oder des Ausgangsrechtsstreits noch ist der Rechtsschutz-VR bis zu deren Abschluss vorläufig leistungspflichtig. Dabei ist der VR für die Voraussetzungen des ...  > lesen

06.09.2021 · Fachbeitrag aus Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Befristete Wiedereinführung der degressiven Abschreibung

Endspurt für die degressive AfA: Wie stark
ist der Anreiz aus betriebswirtschaftlicher Sicht?

Kaum eingeführt läuft die Möglichkeit zur degressiven Abschreibung Ende des Jahres 2021 wieder aus. Die erhöhte Abschreibung führt im Anschaffungsjahr zu einer deutlichen Reduktion der Steuerzahlung, was möglichst viele Betriebe zu Investitionen bringen soll. In diesem Beitrag soll anhand eines Beispiels untersucht werden, wie stark der Anreiz aus betriebswirtschaftlicher Sicht tatsächlich ist. Das überraschende Ergebnis wird dann auf alternative Parameterkonstellationen ausgedehnt.  > lesen

30.08.2021 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Personengesellschaften

Zeitgleiche Übertragung von Mitunternehmeranteilen und SBV – das richtige „Timing“ ist gefragt

Der BFH hat jüngst zu wichtigen zeitpunktbezogenen Fragen bei der vorweggenommenen Erbfolge Stellung genommen, die inzwischen auch zu einer Änderung der Verwaltungsauffassung zur unentgeltlichen Übertragung von Mitunternehmeranteilen geführt haben. Der IV. Senat hat die zeitlichen Vorgaben bei der Anwendung des § 6 Abs. 3 EStG präzisiert. Und der II. Senat hat klargestellt, wie die schenkungsteuerlichen Vergünstigungen der §§ 13a und 13b ErbStG in Einklang gebracht werden können ...  > lesen

20.06.2022 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Umsatzsteuer

Umsatzsteuerliche Behandlung von Ausfallhonoraren bei Vertragskündigung oder -aufhebung

Wie ist das Honorar zu versteuern, das aus einem Vertrag zufließt, den der Auftraggeber vorzeitig gekündigt hat oder der einvernehmlich aufgehoben wurde? Muss auch auf den Honorarteil Umsatzsteuer abgeführt werden, der auf Leistungen entfällt, die kündigungs- oder aufhebungsbedingt nicht mehr erbracht werden mussten bzw. konnten? Oder handelt es sich insoweit um nicht der Umsatzsteuer unterliegenden, nicht steuerbaren Schadenersatz? Mit diesen Fragen musste sich der BFH (26.8.21, V R ... > lesen

10.08.2022 · Fachbeitrag aus Abrechnung aktuell · Digitalisierung

Videosprechstunde nach EBM und GOÄ:
aktueller Stand der Abrechnungsmodalitäten

Mit dem Boom der Videosprechstunde infolge der Coronapandemie wurden auch die Einsatzmöglichkeiten sowie die Abrechnungsmodalitäten stetig weiterentwickelt. Neu hinzugekommen ist zum 01.07.2022 beispielsweise die Option für Vertragsärztinnen und -ärzte, Videosprechstunden auch im organisierten Notfalldienst zu nutzen und die Leistungen entsprechend abzurechnen. Mit dem folgenden Beitrag erhalten Sie einen Überblick über die aktuell geltenden Abrechnungsregelungen zu Videosprechstunden ...  > lesen

27.06.2022 · Fachbeitrag aus Praxis Steuerstrafrecht · Haftung

Haftung wegen Bauabzugsteuer

Übt die Finanzbehörde ihr Wahlrecht dahingehend aus, den Betroffenen durch einen Haftungsbescheid in Anspruch zu nehmen, wird dadurch ein schützenswertes Vertrauen begründet, dass die Behörde den von ihr gewählten Verfahrensweg weiterhin beschreitet und keinen Nachforderungsbescheid erlässt. Das hat das FG Rheinland-Pfalz entschieden.  > lesen

12